Topographia Alsatiae: Bofsheim

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Topographia Germaniae
Bofsheim (heute: Boofzheim)
<<<Vorheriger
Blumberg
Nächster>>>
Bollweil
aus: Matthäus Merian (Herausgeber und Illustrator) und Martin Zeiller (Textautor):
Merian, Frankfurt am Main 1643/44, S. 5.
Wikisource-logo.png [[| in Wikisource]]
Wikipedia-logo.png Boofzheim in der Wikipedia
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du unter Hilfe
Link zur Indexseite


[5]
Bofsheim /

Ein Dorff im Undern-Elsaß / so / vor Jahren / seine besondere vom Adel gehabt / aber umbs Jahr 1590. Juncker Sebastian Mügen / Städtmeistern zu Straßburg / als ein eigenthum / gehört hat. In alten Brieffen / wie Hertzog lib. 3. cap. 5. bezeuget / wird es Bobotzheim genand / und vermeind man / es habe vielleicht den Namen von Bobone / dem Ersten Elsaßischen Landgraffen / deß Geschlechts der Grafen von Altberg.