Topographia Austriacarum: Dorff Langenschlag

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Topographia Germaniae
Dorff Langenschlag
<<<Vorheriger
Edelmans Sitz
Nächster>>>
Horn (Reichenau)
aus: Matthäus Merian (Herausgeber und Illustrator) und Martin Zeiller (Textautor):
Merian, Frankfurt am Main 1679, S. 10.
Wikisource-logo.png [[| in Wikisource]]
Nach Wikipedia-Artikel suchen
Bearbeitungsstand
korrigiert
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du unter Hilfe
Link zur Indexseite


[10]
Dorff Langenschlag / Sampt dem Frey- oder Herren-Hauß daselbsten.

Das Dorff Langenschlag ist ein kleine Stund von Reichenaw / vnd ein wenig weiter von Berchtholtz / gelegen / ist zimlich Volckreich / vnd gleichfalls ein Paß durch den kurtzen Wald / ins Land ob der Enß / derentwegen auch daselbst ein absonderlicher Auffschläger wohnen thut / hat ein eygene Kirchen / die ist ein Filial der Pfarr-Kirchen deß Marckts Germbs / vnnd gehört das gantze Dorff / mit allen seinen An- vnnd Zugehörungen / gleichfalls zur Herrschafft Reichenaw: Fürnemblich aber ist allda ein wolerbautes Frey- oder Herren-Hauß / mit seiner absonderlichen Meyerschafft / welches Frey-Hauß / erst anno 1625. von Herrn Hartman von Landaw / Freyherrn / auff einen frayßeygenen Grund / auffgeführet / vnnd darzu drey vnterschiedliche Vnterthanen Häuser vnd Grund / abgestifftet vnnd gezogen worden seynd.