Topographia Austriacarum: Efferding

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Topographia Germaniae
Efferding (heute: Eferding)
<<<Vorheriger
Ebenfurth
Nächster>>>
Egenburg
aus: Matthäus Merian (Herausgeber und Illustrator) und Martin Zeiller (Textautor):
Merian, Frankfurt am Main 1679, S. 5–6.
Wikisource-logo.png [[| in Wikisource]]
Wikipedia-logo.png Eferding in der Wikipedia
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du unter Hilfe
Link zur Indexseite


[5]
Efferding / Everding.

Ein Ober-Oesterreichische Statt / 3. Meil Wegs oberhalb Lintz gelegen / darinn ein Schloß / und ausserhalb auff einem Berg das Schloß Schaunburg ist / von welchem weyland die Herren dieser Statt / nemlich die Grafen von Schaumburg / deß Geschlechts der Grafen von Julbach / den Nahmen geführt / welche / nemlich Ulrich / und Heinrich / Gebrüder / umbs Jahr Christi 1367. Efferding / sampt aller Zugehör / und Gerechtigkeit / Bischoff Albrechten zu Passau / umb 4. tausend Gulden / abkaufft haben. Wolffgangus Lazius sagt lib. 12. Comment. Reip. Rom. sect. 7. cap. 4. daß Anno 1551. auß ihnen / den Grafen / allein noch Graff Wolffgang gelebt / dessen Gemahlin ein Gräfin von Ortenburg gewesen. Seiner Schwestern eine habe Herrn [6] Erasm. von Stahrenberg / und die andere den Herrn von Schwanberg in Böheim / geheuratet. Ein mehrers aber von diesem Grafen ist beym Wiguleo Hund / im 1. Theil deß Bayrischen Stammenbuchs / am 96. und von obgesetztem Kauff in D. Thomae Lansii Consultat. am 68. Blat zu lesen. In der Statt Kirchen allhie / so einen sehr künstlichen Schnecken hat / seynd ihr / der Grafen / auch anderer vornehmen Herren / Monumenta, und Epitaphia zu sehen / und zu lesen. Und ist nach ihrem Tode / beedes Eferding / und Schaunburg / oder Schaunberg / an die Herren von Stahrenberg kommen / die diese Orte biß auff den nächsten Böhmischen Krieg besessen: Da hernach damit Veränderung vorgangen. Und stehet in dem Summarischen / wegen der Pfältzischen Sachen Tractaten / Anno 1642. außgelassenem Bericht / am 46. Blat also: Zum Achten / wollen Ihre Käis. Majest. (deß Jahrs 1628.) an der im Land ob der Enß / von Erasmo von Stahrnberg apprehendirten confiscirten Herrschafft Eferding / Ihrer Churfürstl. Durchleucht (in Bayern) so viel / als Ihrer Käis. Majest. wegen fürgangener Confiscation, daran zusteht / und über die Contentirung deren darauff hafftenden Creditorn / verbleibet / in diesen Kauff (der Pfaltzen / nach Abtrettung deß Lands Ober-Oesterreich) gleicher Gestalt gnädigist überlassen / doch daß Ihrer Käis. Majest. oder wem sie es cediren wollen / die Ablösung allezeit bevor stehe. S. unden S. Pölten. Anno 1626. haben die Ober-Enserische Bauren sich dieser Statt bemächtiget: Als sie aber darvor vom Grafen von Pappenheim den 19. Novembris, seynd geschagen worden / so haben sie solche wieder verlassen.

[T6]
Statt Efferding (Merian).jpg