Topographia Bavariae: Burg Lengenfeld

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Topographia Germaniae
Burg Lengenfeld (heute: Burglengenfeld)
<<<Vorheriger
Burckhausen
Nächster>>>
Cham
aus: Matthäus Merian (Herausgeber und Illustrator) und Martin Zeiller (Textautor):
Merian, Frankfurt am Main Merian 1644, S. 14.
Wikisource-logo.png [[| in Wikisource]]
Wikipedia-logo.png Burglengenfeld in der Wikipedia
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du unter Hilfe
Link zur Indexseite


[14]
BurgLengenfeld.

DIe Statt ligt in der Newen oder Jungen Pfaltz / an der Nab / vnd fast auff halbem Weg zwischen Amberg vnd Regenspurg / vnd gehört zum Fürstenthumb Newburg / allda man gutes Bier machet / vnd stattliche Kelter darzu hat. Man hat diesen Orth vor der Zeit für etwas vest gehalten; Ist aber Anno 1633. von den Schwedischen mit List eingenommen / wie auch folgendts im Jahr 1641. im Jenner / als man geschrieben / von ihnen abgebrandt worden / nach dem sie zuvor / vnd folgendes die Käyserisch- vnnd Bäyerische den 7. 17. Martij dieses 41. Jahrs / wieder eingenommen haben.