Topographia Circuli Burgundici: S. Veit

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Topographia Germaniae
S. Veit
<<<Vorheriger
Soluer
Nächster>>>
Viandalen
aus: Matthäus Merian (Herausgeber und Illustrator) und Martin Zeiller (Textautor):
Merian, Frankfurt am Main 1654, S. 244–245.
Wikisource-logo.png [[| in Wikisource]]
Nach Wikipedia-Artikel suchen
Bearbeitungsstand
korrigiert
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du unter Hilfe
Link zur Indexseite


[244] S. Veit / Fanum S. Viti. Diese Statt / so in dem Hertzogthum Luxemburg zu eusserst / gegen Mitternacht werts gelegen / hat den Namen daher bekommen / dieweil die sehr ansehnliche Pfarrkirch allda / diesem Heiligen zu Ehren ist geweihet worden / und eine andere / einer andern benachbarten Herrschafft / Nahmens Nudorff / Pfarrkirchen / so der H. Jungfrauen Marien zu Ehren erbauet / der zeitlichen Güter Bequemlichkeit halber / einverleibter hat. Umb das Jahr 1270. hat Walram von Falckenberg / und Montioye, dieses S. Veit besessen; nach welcher Zeit dieser Ort von Geschlecht zu Geschlecht / endlich auff Graff Wilhelmen von Nassau / Fürsten zu Oranien / doch als ein Lehen deß Hertzogthumbs Luxemburg kommen; deme König Philippus in Spanien denselben / Anno 1570. (al. 1566.) genommen; gleichwol hernach seinem Sohn Philippo, als er ihn loß / und nach den Niederlanden An. 1596. gelassen / neben andern seines Vattern Gütern / wieder zu geben / befohlen hat. Es ist S. Veit zimlich groß in ihrem Begriff / ligt lustig / hat Mauren / Thor / [245] Thürn / und Gräben / auch ein ansehenliches Schloß. Das Land herumb ist weit / eben / und zu allerhand menschlichen Nutzbarkeiten gar bequem / so zwar keinen Weitzen / aber gnugsam Rodgen und Habern trägt. Die Bürger allda seyn in Waffen sehr wol abgericht; daher sie auch An. 1593. an S. Anthonii Tag / Graff Philipsen von Nassau / und die Holländer männlich abgetrieben haben; wie Bertelius berichtet. Anno 1632. ist S. Veit von den Staatischen überrumpelt worden.