Topographia Electoratus Brandenburgici et Ducatus Pomeraniae: Oderberg

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Topographia Germaniae
Oderberg
<<<Vorheriger
Nienwarpe
Nächster>>>
Oranienburg
aus: Matthäus Merian (Herausgeber und Illustrator) und Martin Zeiller (Textautor):
Merian, Frankfurt am Main 1652, S. 76.
Wikisource-logo.png [[| in Wikisource]]
Wikipedia-logo.png Oderberg in der Wikipedia
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du unter Hilfe
Link zur Indexseite


[76]
Oderberg /

Der veste Ort Oderberg ist auff einem Werder / mitten in der Oder gelegen / gegen dem kleinen Städtlein Oderberg über / und hat vor etlichen Jahren nur in einer grossen / hohen / dicken vierkandten Mauer bestanden / ist vor 400. Jahren ein altes Schloß gewesen / welches Marggraff Albrecht der Ander / Churfürst zu Brandenburg / auß dem Fürstlichen Anhaltischen Stamm / Churfürst Ottonis des Ersten Sohn / als er Krieg geführet / wider Casimirum den Dritten / und Bogislaum den Dritten / beyde Hertzogen in Pommern / soll auffgebauet haben. In Zeit von Frieden / hat man solches biß auff die gevierdte Mauer lassen untergehen / ja endlich Bären drein versperret / auch einen Bären-Kasten dran gebauet / dahero man es auch eine Zeitlang den Bären Kasten genandt. Bey werendem Kriege aber ist man gewar worden / wann ein Feind drein käme / was er könte vor Schaden thun / dem Lande / und den Oderstrom unfrey machen biß an Cüstrin: Als hat Churfürst George Wilhelm den Orth Anno 1637. durch den Hauptmann Balthasar Kunitz in der Eyl / besetzen und verbauen lassen / der zwar acht Tage darauff von den Schwedischen General Majeur Dromont belägert und bestürmet worden / aber vergeblich; Allein daß er im Abzuge das Städtlein gantz verbrennet und eingeäschert. Nach der Zeit ist es fester gemachet / mit einer schönen contrescarpen verbauet / und mit guten Gebäuden inwendig versehen worden. Anno 1639. haben die Schweden / als Hauptmann Friderich Augustus von Kötteritz drinnen gelegen / es wiederumb belägert und mit schiessen und Granaten werffen / den Belägerten starck zugesetzet / aber doch auch unverrichter Sachen abziehen müssen. Ist nun etlich Jahr hero / unter dem Obristen Wachtmeister Ernst Ludwig von Wedel / mit hundert und siebentzig Mann besetzt / und nie in Feinds Hände gerathen.