Topographia Hassiae: Büdingen

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
  ← Bruckenaw Büdingen Burbach →  
aus Topographia Hassiae, Text von Martin Zeiller, Illustrationen von Matthäus Merian
      Wikipedia-logo.png   Büdingen in der Wikipedia      
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Für eine seitenweise Ansicht und den Vergleich mit den zugrundegelegten Scans, klicke bitte auf die entsprechende Seitenzahl (in eckigen Klammern).


[T10]
Büdingen (Merian).jpg
[27]
Büdingen.


Es ist Büdingen die Hauptstatt der Graffschafft Ober-Isenburg / an dem Fluß Seme gelegen / in deren ansehnlichem Schloß die Graffen meistentheils ihr Hoffhaltung angestellet haben. Der Boden herumb trägt zum theil auff den Hügeln Wein; zum theil in den Gärten gute Küchenspeise. Hat auch ein feine Viehweyd. Wie von diesem der 6. Tomus Theatri Urbium G. Brauns, vnnd der 3. Theil Theatri Europaei zu lesen. Bey dieser Statt in einem Acker gibt es viel Krottenstein / so äusserlich vnd innerlich das Gifft abtreiben. Haben ein schöne Signaturam bufonis, gleich wie die Naterzungen in Malta sondere Signaturen haben.

Auff nächstem Reichstage seyn / durch Gesandten erschienen / Herr Wilhelm Otto / Johann Ludwig / Johann Ernst / vnnd Ludwig Arnold / allerseits Graffen zu Ysenburg / vnd Büdingen. Der Reichs Anschlag / wegen dieser Obern Graffschafft Ysenburg / (dann die vndere zum Chur-Rheinischen Craisse gehörig) Monatlich einfach ist. 6. zu Pferde. 24. zu Fuß / oder 168. flor. daran / zu Befriedigung der Schwedischen / vermög der deß Jahrs 1650. zu Nürnberg gemachten Außtheilung / Hessen Darmbstatt 28. vnd die Graffen von Ysenburg 140. fl. geben haben. Zu Vnderhaltung deß Cammergerichts zu Speyer hat diese Graffschafft Ober-Isenburg / vnd Büdigen vorhin Jährlich geben 21. fl. den Thaler zu 69. Kr. gerechnet. Nach dem erhöchten Anschlag aber solle Sie / wie ich gelesen / jetzt 35. fl. geben; darfür Einer 42. setzet.

  ← [[{{{TOP}}}{{{VOR}}}|{{{VOR}}}]] {{{ORT}}} [[{{{TOP}}}{{{NAR}}}|{{{NAR}}}]] →