Topographia Hassiae: Bickenbach

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
  ← Beselich Bickenbach Biberstein →  
aus Topographia Hassiae, Text von Martin Zeiller, Illustrationen von Matthäus Merian
      Wikipedia-logo.png   Bickenbach in der Wikipedia      
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Für eine seitenweise Ansicht und den Vergleich mit den zugrundegelegten Scans, klicke bitte auf die entsprechende Seitenzahl (in eckigen Klammern).


[24]
Bickenbach /


Ein Schloß vnnd beschlossener Flecken / auff dem Ottenwaldt / nach Darmstatt gehörig / nicht ferrn von Erpach. Vor Zeiten ein Sitz der Herrn von Bickenbach / so abgestorben. Als Landgraff Wilhelm zu Hessen zu Zeiten Maximilian. I. Pfaltzgraffen Philipsen vnd Hertzog Ruperten mit Kriegsvolck vberzoge / vnnd ermeltes Bickenbach vberkommen / hat der Käyser Landgraffen Wilhelmo, seinen Erben vnd dem Fürstenthumb Hessen disen Orth zugeeignet vnd gegeben / so geschehen im Jahr 1504. den 23. Augusti.

  ← [[{{{TOP}}}{{{VOR}}}|{{{VOR}}}]] {{{ORT}}} [[{{{TOP}}}{{{NAR}}}|{{{NAR}}}]] →