Topographia Hassiae: Heringen

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
  ← Herborn Heringen Hermanstein →  
aus Topographia Hassiae, Text von Martin Zeiller, Illustrationen von Matthäus Merian
      Wikipedia-logo.png   Heringen in der Wikipedia      
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Für eine seitenweise Ansicht und den Vergleich mit den zugrundegelegten Scans, klicke bitte auf die entsprechende Seitenzahl (in eckigen Klammern).


[87]
Heringen /


In den Taflen Haringen / ein absonderlich Gericht / zu beyden seyten der Werra / zwischen dem Ampt Vacha / vnd der Statt Berka (welche halb Sächsisch / vnd halb Herßfeldisch /) im NiderHessischen Ampt Friedewald gelegen; dahin man / von dem Sullingswald / eine grosse menge Holtzes / auff der Axt / zum Wasser bringet / vnd von dannen auff solchem hinab nacher Allendorff ins Saltzwerck flösset. Es hat allda ein höltzerne Bruck vber die Werra.

  ← [[{{{TOP}}}{{{VOR}}}|{{{VOR}}}]] {{{ORT}}} [[{{{TOP}}}{{{NAR}}}|{{{NAR}}}]] →