Topographia Hassiae: Homburg an der Höhe

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
  ← Homberg an der Ohm Homburg an der Höhe Hotzfeld →  
aus Topographia Hassiae, Text von Martin Zeiller, Illustrationen von Matthäus Merian
      Wikisource-logo.png   Bad Homburg vor der Höhe in Wikisource            Wikipedia-logo.png   Bad Homburg vor der Höhe in der Wikipedia      
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Für eine seitenweise Ansicht und den Vergleich mit den zugrundegelegten Scans, klicke bitte auf die entsprechende Seitenzahl (in eckigen Klammern).


[T30]
Homburg vdH (Merian).jpg
[94]
Homburg an der Höhe.


Das drittte Homburg ligt vnden an dem Gebürge / so man mit einem gemeinen Namen die Höhe nennet / daher auch diese Statt Homburg vor der Höhe genennet ist. Als man schrieb Anno Christi 1504. führete LandGraff Wilhelm der Mittler Krieg mit Philipsen Pfaltzgraffen bey Rhein / welches der Küttel-Hessen Krieg genandt war / da die Pfältzische niderlagen / vnd behielte wegen dieses Zugs der Landgraff Homberg vor der Höhe; wie auch Vmbstatt / Reinheim in der Ober-Graffschafft Catzenelenbogen; Schönberg vnd Odernheim im Odenwald; Stein bey Wormbs / vnnd Bickenbach. Die Jahrzahl ist begriffen in diesem Eteosticho: Hasso CreMat trIstI faCe. fLens perIt aCCoLa RhenI.

Anjetzo hat ihren Witwensitz allda im Schloß Herrn LandGraff Friederichs hinderlassene Gemahlin. Dieser Orth (darinn damahln der Käyserische Obrister Bentzenawer wol mit acht hundert Mann zu Roß / vnd Fuß gelegen) ist Anno 1640. im Octobri / vom Schwedischen Obrist Reinholden von Rosen erstiegen / was sich gewehret / darnider gemacht / theils gefangen / vnnd fette Beuten erobert worden.


  ← [[{{{TOP}}}{{{VOR}}}|{{{VOR}}}]] {{{ORT}}} [[{{{TOP}}}{{{NAR}}}|{{{NAR}}}]] →