Topographia Hassiae: Landaw

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
  ← Königsberg Landaw Lasphe →  
aus Topographia Hassiae, Text von Martin Zeiller, Illustrationen von Matthäus Merian
      Wikipedia-logo.png   Landau in der Wikipedia      
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Für eine seitenweise Ansicht und den Vergleich mit den zugrundegelegten Scans, klicke bitte auf die entsprechende Seitenzahl (in eckigen Klammern).


[T35]
Landau (Merian Hassiae).jpg
[98]
Landaw.


Stättlein vnd Schloß / an der Gräntze der Grafschafft Waldeck / vnnd noch in selbiger / auff einem sehr hohen Berg gelegen. Das Schloß daselbsten hat vmb dz Jahr 1360. Heinrich der Eyserne / Graff zu Waldeck erbauet. Anjetzo hat ihren Witwensitz allda Christiani / Grafens zu Waldeck / hinderlassene Fraw Wittib Juliana / geborne auß dem Hauß Nassaw-Dillenberg. Nicolaus Janssonius Vischer / in nova totius VVestphaliae descriptione, setzet vmb dieses Stättlein Landau / die Orth Freyenham / Schirnberg / Lutresen / Stromberg / Kalenberg / vnd Wormel.

  ← [[{{{TOP}}}{{{VOR}}}|{{{VOR}}}]] {{{ORT}}} [[{{{TOP}}}{{{NAR}}}|{{{NAR}}}]] →