Topographia Saxoniae Inferioris:Friburg

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Topographia Germaniae
Friburg (heute: Freiburg/Elbe)
<<<Vorheriger
Flensburg
Nächster>>>
Fridland
aus: Matthäus Merian (Herausgeber und Illustrator) und Martin Zeiller (Textautor):
Merian, Frankfurt am Main 1653, S. 83.
Wikisource-logo.png [[| in Wikisource]]
Wikipedia-logo.png Freiburg/Elbe in der Wikipedia
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du unter Hilfe
Link zur Indexseite
[83]
Friburg / oder Freyburg.

An der Elb / im ErtzStifft Bremen /so ein Stätltein seyn solle / welches Anno 1632. etliche dänische Völcker eingenommen / so aber die Würstischen Inwohner / sambt den Bischofflichen Bremischen Soldaten / wider erobert / vnd übel mit den Dänischen allda gehauset haben; wie fol. 538. deß 2. Theils Theatri Europaei, stehet.