Topographia Saxoniae Inferioris:Schwabstedt

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Topographia Germaniae
Schwabstedt
<<<Vorheriger
Schönbeck
Nächster>>>
Schwan
aus: Matthäus Merian (Herausgeber und Illustrator) und Martin Zeiller (Textautor):
Merian, Frankfurt am Main 1653, S. 216.
Wikisource-logo.png [[| in Wikisource]]
Wikipedia-logo.png Schwabstedt in der Wikipedia
Bearbeitungsstand
korrigiert
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du unter Hilfe
Link zur Indexseite
[216]
Schwabstedt /

Ein vorhin Bischofflich Schleßwickssche Residentz / im Hertzogthumb Schleßwick gelegen / allda Anno 1600. eine Magd schwanger worden / vnd 3. Hunde gebohren / die alsbald / nach der Geburt / gestorben. Man saget / Sie solte mit einem Englischen Hunde Gemeinschafft gehabt haben; schreibet Nicolaus Helduaderus part. 2. Sylvae Chronol. Circuli Baltici, pag. 265.