Topographia Superioris Saxoniae: Manßfeld

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Topographia Germaniae
Manßfeld (heute: Mansfeld)
<<<Vorheriger
Lützen
Nächster>>>
Marienberg
aus: Matthäus Merian (Herausgeber und Illustrator) und Martin Zeiller (Textautor):
Merian, Frankfurt am Main 1650, S. 132.
Wikisource-logo.png [[| in Wikisource]]
Wikipedia-logo.png Mansfeld in der Wikipedia
Bearbeitungsstand
korrigiert
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du unter Hilfe
Link zur Indexseite


[132]
Manßfeld.

Ein Stättlein (so das Thal Manßfeld genandt wird /) vnd ansehnlich Schloß / davon diese gantze Graffschafft den Nahmen hat. Liegt bey der alten Wippra / ein Meyl von Eißleben / zwo Meylen von Sangerhausen / vnnd 2. von Aschersleben; das Schloß / vnd Gräfflich Stammenhauß aber (darzu ein Ampt gehörig ist) in der Höhe / daß man es von fernen sehen kan / vnnd welches Anno 1547. wider renovirt / erweitert / herrlich / vnd fest / erbawen worden. Den Nahmen wollen theils gar vom Manno, deß Tuisconis Sohn / theils von dem Wörtlein Mann / vnd Feld / vielleicht wegen einer Schlacht / in welcher man da Mannlich gefochten / herführen. Siehe Casp. Ens in delic. apodem. p. 248. vnnd Dresserum, in seinem Stätt-Buch / am 435. Blat; da er auch sagt / daß diese Statt / in Ober Sachsen / an dem Hartzwald / vnd gleichsamb in den Wurtzeln deß Bergs Meliboci gelegen seye; von dannen vmbs Jahr Christi 789. Keyser Carl der Grosse die Wendische Wiltzen vertrieben habe; vnd daß der Anfang / Kupffer auff den Manßfeldischen Feldern zu graben / im Jahr 1200. gemacht worden. Anno 1630. bekam deß Ertzbischoffs zu Magdeburg Obrist Lieutenant Niclas Bock / das Hauß Manßfeld / mit List / in dem er etliche Säcke mit geschnittenem Stroh außfüllen lassen / vnd selbige / als wann es Geträyde vom Closter Manßfeld kommende / auff Wagen gelegt / vnder die Säcke aber theils Soldaten versteckt. Es eroberten aber noch diesem 30. Jahr die Keyserischen das Schloß wider / wie auch Querfurt. Anno 31. den 24. Novembris / ward Manßfeld den Schweden mit Accord vberlassen. Anno 1639. den 8. April. hat sich das Schloß allhie / wider mit Beding / an die Schweden ergeben; weilen die Besatzung darin Mangel an Pulver hatte. Muß daher folgen / daß sie es zuvor verlohren gehabt. Anno 1641. ist solches von den Keyserischen vmbsingelt: aber Anno 1642. den 3. Martij vom Schwedischen General Major Köingsmarck entsetzt worden.

[T38]
Manßfeld (Merian).jpg