Victor Carus

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Victor Carus
[[Bild:|220px|Victor Carus]]
Julius Victor Carus
* 25. August 1823 in Leipzig
† 10. März 1903 in Leipzig
deutscher Zoologe
Mitarbeiter der Allgemeinen Deutschen Biographie
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 104288647
WP-Personensuche, SeeAlso
DNB: Datensatz, Rohdaten, Werke

Werke[Bearbeiten]

  • Zur nähern Kenntniss des Generationswechsels. Beobachtungen und Schlüsse. Wilhelm Engelmann, Leipzig 1849 Google, Google, Google
  • Beiträge zur vergleichenden Muskellehre. Wilhelm Engelmann, Leipzig 1851 Google
  • System der thierischen Morphologie. Wilhelm Engelmann, Leipzig 1853 Google, Google
  • Jahresbericht über die im Gebiete der Zootomie erschienenen Arbeiten. I. Bericht über die Jahre 1849-1852. Wilhelm Engelmann, Leipzig 1856 Google
  • Julius Victor Carus (Hrsg.): Icones Zootomicae. Mit Originalbeiträgen der Herren G.J. Allman, C. Gegenbaur, Th.H. Huxley, Alb. Kölliker, H. Müller, M.S. Schultze, C.Th.E. von Siebold und F. Stein. Leipzig: Wilhelm Engelmann, 1857
  • Bibliotheca Zoologica. Verzeichniss der Schriften über Zoologie, welche in den periodischen Werken enthalten und vom Jahre 1846-1860 selbstständig erschienen sind. Mit Einschluss der allgemein-naturgeschichtlichen, periodischen und paleontologischen Schriften. Bearbeitet von J. Victor Carus und Wilhelm Engelmann. Wilhelm Engelmann, Leipzig 1861
  • Über die Leptocephaliden. Herrn Carl Gustav Carus zur Feier seines fünfzigjährigen Doctorjubilaeums am 20. December 1861. Wilhelm Engelmann, Leipzig 1861
  • Handbuch der Zoologie. Wilhelm Engelmann, Leipzig
    • 2. Band 1863 Google, Google, Google
      • Arthropoden. Bearbeitet von Adolph Gerstäcker.
      • Räderthiere, Würmer, Echinodermen, Coelenteraten und Protozoen. Bearbeitet von J. Victor Carus
  • Beiträge in Karl Bruhns (Hrsg.): Alexander von Humboldt. Eine wissenschaftliche Biographie. Leipzig 1872. 3 Bde.

Artikel in der Allgemeinen Deutschen Biographie[Bearbeiten]

Übersetzungen[Bearbeiten]

  • Thomas Henry Huxley: Zeugnisse für die Stellung des Menschen in der Natur. Drei Abhandlungen. Verlag Friedrich Viehweg und Sohn, Braunschweig 1863 Google, Google
    • Über die Naturgeschichte der menschenähnlichen Affen.
    • Über die Beziehungen des Menschen zu den nächstniederen Thieren.
    • Über einige fossile menschliche Überreste.
  • George Henry Lewes: Aristoteles. Ein Abschnitt aus einer Geschichte der Wissenschaften, nebst, Analysen der naturwissenschaftlichen Schriften des Aristoteles. F. A. Brockhaus, Leipzig 1865 Google

Charles Darwin:

  • Das Variiren der Thiere und Pflanzen im Zustande der Domestication. E. Schweizerbart, Stuttgart 1868, 1. Band New York; 2. Band New York
  • Die Abstammung des Menschen und die geschlechtliche Zuchtwahl. E. Schweizerbart, Stuttgart 1871, 1–2. Band New York
  • Über den Bau und die Verbreitung der Corallen-Riffe. Nach der zweiten, durchgesehenen Ausgabe. E. Schweizerbart, Stuttgart 1876 California-USA*
  • Die Bewegungen und Lebensweise der kletternden Pflanzen. E. Schweizerbart, Stuttgart 1876 California-USA*
  • Die Wirkungen der Kreuz- und Selbstbefruchtung im Pflanzenreich. E. Schweizerbart, Stuttgart 1877 California-USA*
  • Die verschiedenen Einrichtungen durch welche Orchideen von Insecten befruchtet werden. E. Schweizerbart, Stuttgart 1877, Zweite durchgesehene Auflage California-USA*
  • Die verschiedenen Blüthenformen an Pflanzen der nämlichen Art. E. Schweizerbart, Stuttgart 1877 New York-USA*
  • Charles Darwin. Sein Leben, dargestellt in einem autobiographischen Capitel und in einer ausgewählten Reihe seiner veröffentlichten Briefe. Herausgegeben von seinem Sohne Francis Darwin. Autorisirte deutsche Ausgabe. Mit Portait und Schriftprobe. E. Schweizerbart, Stuttgart 1893 Michigan-USA*

Herausgeberschaft[Bearbeiten]

  • Zoologischer Anzeiger. (Zugleich Organ der Deutschen Zoologischen Gesellschaft). Verlag von Wilhelm Engelmann, Leipzig

Sekundärliteratur[Bearbeiten]