ADB:Grolman, Heinrich Dieterich von

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Grolmann, Heinrich Dietrich von“ von Albert Teichmann in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 9 (1879), S. 713, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Grolman,_Heinrich_Dieterich_von&oldid=- (Version vom 16. Juni 2019, 13:28 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
Nächster>>>
Grolman, August von
Band 9 (1879), S. 713 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Wikipedia-logo-v2.svg Heinrich Dietrich von Grolman in der Wikipedia
GND-Nummer 11686298X
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|9|713|713|Grolmann, Heinrich Dietrich von|Albert Teichmann|ADB:Grolman, Heinrich Dieterich von}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=11686298X}}    

Grolmann: Heinrich Dietrich v. G., Geh. Obertribunalpräsident zu Berlin, wurde geboren den 31. December 1740 zu Bochum als Sohn des Regierungsdirectors zu Cleve, Christoph Dietrich G. († am 12. Februar 1784), studirte in Halle und Göttingen, ging 1765 ans Kammergericht in Berlin, wo er Rath, später Pupillenrath wurde. 1786 geadelt, wurde er 1787 Mitglied der Gesetzgebungscommission, in der er aufs Trefflichste wirkte, 1793 Geh. Obertribunalsrath, 1804 Präsident des Obertribunals. Zum 50jährigen Dienstjubiläum zur Excellenz ernannt, trat er 1817 in den Staatsrath ein (dessen Mitglied auch sein Sohn, General Georg v. G., war), erhielt bei seiner Dienstentlassung 1833 den schwarzen Adlerorden (sein Sohn Georg 1839) und lebte als ehrwürdiger Greis (den Berlinern als der „alte G.“ wohlbekannt) wissenschaftlichen Studien und starb fast hundertjährig am 21. October 1840 zu Berlin. Das Porträt des vortrefflichen Präsidenten (von Begas) im Sitzungssaale des Obertribunals.

Neuer Nekrolog XVIII. (1840), S. 1020 ff. – Ersch und Gruber, Thl. 92, S. 72, 73.