August von Druffel

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
August von Druffel
[[Bild:|220px|August von Druffel]]
[[Bild:|220px]]
* 21. August 1841 in Koblenz
† 23. Oktober 1891 in München
deutscher Historiker
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 116228369
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

Werke[Bearbeiten]

  • Kaiser Heinrich IV. und seine Söhne, Regensburg 1862 Google
  • Kaiser Karl V. und die römische Curie, 1544–1546. München 1877–1883 Internet Archive

Als Bearbeiter[Bearbeiten]

  • Briefe und Akten zur Geschichte des sechzehnten Jahrhunderts mit besonderer Rücksicht auf Bayerns Fürstenhaus. Auf Veranlassung und mit Unterstützung Seiner Majestät des Königs von Bayern herausgegeben durch die historische Commission bei der königlichen Academie der Wissenschaften. Mehrere Bände, München.
    • 1. Bd., 1873: Beiträge zur Reichsgeschichte 1546–1551. Bearbeitet von August von Druffel. Internet Archive
    • 2. Bd., 1880: Beiträge zur Reichsgeschichte 1552. Bearbeitet von August von Druffel. Internet Archive
    • 3. Bd., 1882: Beiträge zur Reichsgeschichte 1547–1552. Bearbeitet von August von Druffel. Internet Archive
    • 4. Bd., 1896: Beiträge zur Reichsgeschichte 1553–1555  von August von Druffel  ergänzt und bearbeitet von Karl Brandi.
  • Monumenta Tridentina. Beiträge des Concils von Trient 1546–1547 begonnen von August von Druffel fortgesetzt von Karl Brandi. I. Band. Von der Sendung der Legaten nach Trient (März 1545) bis zum Beginn des schmalkaldischen Krieges (Juni 1546). München 1899. Internet Archive

Als Herausgeber[Bearbeiten]

  • Des Viglius van Zwichem Tagebuch des Schmalkaldischen Donaukriegs. München 1877 Internet Archive

Artikel in Fachzeitschriften[Bearbeiten]

Sekundärliteratur[Bearbeiten]