Auguste Comte

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Isidore Marie Auguste François Xavier Comte
Auguste Comte
[[Bild:|220px]]
* 19. Januar 1798 in Montpellier
† 5. September 1857 in Paris
französischer Philosoph, Begründer der Soziologie
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 118521748
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

Werke[Bearbeiten]

  • Système de politique positive. Tome premier. Première partie. Paris 1824 Gallica
  • Cours de philosophie positive. 6 Bände. Bachelier, Paris 1830–1842 BNF Paris
  • Catéchisme positiviste, ou Sommaire exposition de la religion universelle, en 11 entretiens systématiques entre une Femme et un Prêtre de l'Humanité. Paris 1852 Google, 2. Ausgabe: Catéchisme positiviste ou Sommaire exposition de la religion universelle en 13 entretiens systématiques entre une femme et un prêtre de l'humanité. Paris 1874 Internet Archive

Werke in deutscher Übersetzung[Bearbeiten]

  • Katechismus der positiven Religion. Nach der 2. Ausgabe des Originals übers. von E. Roschlau. Wigand, Leipzig 1891 UB Regensburg
  • Entwurf der wissenschaftlichen Arbeiten welche für eine Reorganisation der Gesellschaft erforderlich sind (1822). Deutsch hrsg., eingeleitet und mit Anmerkungen versehen von Wilhelm Ostwald. Unesma, Leipzig 1914 MDZ München, USB Köln
  • Soziologie (= Sammlung sozialwissenschaftlicher Meister, 8–10). Fischer, Jena 1907
  • Abhandlung über den Geist des Positivismus, Ordnung und Fortschritt. Übers. und hrsg. von Friedrich Sebrecht (= Philosophische Bibliothek, 155). Meiner, Leipzig 1915 Internet Archive, Google-USA*
  • Aufruf an die Konservativen, übers. von Eduard Lippmann, Neufeld a. Leitha im Burgenlan 1928 USB Köln
  • Die Soziologie. Die positive Philosophie im Auszug, hrsg. von Friedrich Blaschke, Leipzig 1933 USB Köln

Sekundärliteratur[Bearbeiten]

  • Hermann Gruber: August Comte, der Begründer des Positivismus, sein Leben und seine Lehre (= Ergänzungshefte zu den Stimmen aus Maria-Lach, 45). Herder, Freiburg i. Br. 1889 Internet Archive = Google-USA*
  • Hermann Gruber: Der Positivismus vom Tode August Comte's bis auf unsere Tage (1857–1891). Herder, Freiburg i. Br. 1891 Princeton-USA* (französisch: Le positivisme depuis Comte jusqu’à nos jours. Paris 1893 Internet Archive)
  • Heinrich Waentig: Auguste Comte und seine Bedeutung für die Entwicklung der Socialwissenschaft (= Staats- und socialwissenschaftliche Beiträge, Band 11,1). Duncker & Humblot, Leipzig 1894 Internet Archive = Google-USA*
  • Lucien Lévy-Bruhl: La philosophie d’Auguste Comte. Félix Alcan, Paris 1900, 3. Auflage, 1913 Internet Archive, 6. Auflage, 1921 Gallica, deutsch: Die Philosophie August Comte’s. Übersetzt von Heinrich Molenaar. Duerr, Leipzig 1902
  • Kazimierz Kelles-Krauz: Comtismus und Marxismus. In: Socialistische Monatshefte. 6 = 8 (1902), H. 11, S. 862–876 Friedrich-Ebert-Stiftung
  • Wilhelm Genz: Der Agnostizismus Herbert Spencers mit Rücksicht auf August Comte und Friedr. Alb. Lange. Inaugural-Dissertation. Breslau 1902 Internet Archive = Google-USA*
  • Albert Schaefer: Die Moralphilosophie Auguste Comte’s. Versuch einer Darstellung und Kritik. Inaugural-Dissertation (Zürich). Reinhardt, Basel 1906 Princeton-USA*
  • Salomea Krynska: Entwicklung und Fortschritt nach Condorcet und A. Comte. Inauguraldissertation. Bern 1908 California-USA*
  • Herbert Kühnert: August Comtes Verhältnis zur Kunst. Inaugural-Dissertation. Jena 1910 California-USA*
  • Karl Vorländer: Geschichte der Philosophie. 5. Auflage. Band 2, Leipzig 1919, S. 370–376 E-Text Zeno.org
  • Michel Bourdeau: Auguste Comte. In: Edward N. Zalta (Hrsg.): Stanford Encyclopedia of Philosophy, 2013