BLKÖ:Bohadsch, Johann Baptist

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Band: 2 (1857), ab Seite: 26. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
Johann Baptist Bohadsch in der Wikipedia
Johann Bohadsch in Wikidata
GND-Eintrag: 117751332, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Bohadsch, Johann Baptist|2|26|}}

Bohadsch, Johann Baptist (Naturforscher, Arzt und Oekonom, geb. in der ersten Hälfte des vorigen Jahrhunderts, gest. zu Prag 1772). Nachdem er das Doctorat der Arzneiwissenschaft erhalten, ward er (1755) Professor der Botanik und Naturgeschichte an der Prager Universität. Sein Streben war, die Landwirthschaft in Böhmen emporzubringen. In dieser Absicht schrieb er mehrere Abhandlungen, darunter: „Beschreibung einiger in der Haushaltung und Färberkunst nutzbarer Kräuter, die er in Böhmen entdeckt hat“ (Prag 1753, 8°.); – „Dienst- und nutzbarer Vorschlag, wienach dem Königreiche Böhmen ein ungemeiner Vortheil von sonderbarer Beträchtlichkeit jährlich zuwachsen könne“ (Prag 1758, 8°.); – „Abhandlung vom Gebrauch des Waids in der Haushaltung“ (Prag 1766, 4°.). Seine übrigen Schriften sind, eine medicinische ausgenommen, naturwissenschaftlichen Inhalts, u. z.: „Dissertat. de utilitate electrisationis in arte medica“ (Prag 1751, 4°.); – „Vom Gebrauch des Akazienbaumes“ (Prag 1761, 4°., mit K. K. 2. Aufl.); – „De quibusdam animalibus marinis eorumque proprietatibus, vel nondum vel minus notis“ (Dresden 1761, Walther, 4°., mit Taf.). N. G. Leske hat dieses Werk (Ebenda 1776) in’s Deutsche übersetzt, und viele das Original ergänzende Anmerkungen beigefügt.

Prochaska, De saecularibus liberalium artium in Bohemia fatis. S. 405. – Bothmer, Bibl. Scriptor. histor. natur.Oestr. National-Encyklopädie (vonGräffer und Czikann), (Wien 1835, 6 Bde.) I. Bd. S. 349. – Meusel (J. G.), Lexikon der verstorbenen Schriftsteller I. Bd. – Meyer (J.), Das große Conversations-Lexikon für gebildete Stände (Hildburghausen 1845, Bibliogr. Inst, 8°.) IV. Bd. 4. Abtheil. S. 1355. – Nouvelle Biographie générale ... publiée sous la direction de Mr. le Dr. Hoffer (Paris 1853) VI. Bd. Sp. 384. – Biographie universelle I. Bd.. – Universal-Lexikon von Pierer (Altenburg 1840) V. Bd. S. 87. – Allgem. Encyklopädie der Wissenschaften und Künste. Herausgeg. von J. S. Ersch und J. G. Gruber (Leipzig 1822, Gleditsch, 4°.) I. Sect. 11. Thl. S. 318.