BLKÖ:Gennari, Joseph

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Band: 5 (1859), ab Seite: 135. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: 140792309, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Gennari, Joseph|5|135|}}

Gennari, Joseph (Geschichtforscher, geb. zu Padua 1721, gest. ebenda 31. Dec. 1800). Studirte die Theologie, trieb aber nebenbei fleißig schöngeistige und historische Studien. Anträge der Bischöfe von Feltre und Bergamo, Professuren in ihren Seminarien zu übernehmen, lehnte er aus Liebe zu seiner Vaterstadt ab und verließ dieselbe nur einmal auf kurze Zeit, um die Erziehung eines Zöglings in der Familie Lio zu Venedig zu leiten. Mitglied der Akademie der Ricovrati zu Padua, entwickelte er für deren Zwecke eine große Thätigkeit. Er stand im freundschaftlichen Verkehre mit den hervorragenden Geistern seiner Zeit, mit Arnaldi, Farsetti, Foscarini, Gozzi, de Luca, Vitturi, Zanetti u. A. G. schrieb viel und die „Atti der Akademie von Padua, deren beständiger Secretär er war, enthalten zahlreiche Abhandlungen G.’s. Jungen Leuten verfaßte er ihre Dissertationen, die dann unter fremden Namen in die Oeffentlichkeit kamen. Unter seinen Schriften sind zu nennen: „Antico corso de’ fiumi in Padova“ (Ebenda 1776, 4°.); – „Lezione intorno al Mantegna“ (Ebenda); – „Informazione sulla Storia di Padova“ (Ebenda); – „Memoria sul Commercio s sulla Navigazione dei Veneziani“ und „Annali della Città di Padova“, 3 Bde. (Bassano 1804, 4°.). Diese letzteren, G.’s Hauptwerk, erschienen nach seinem Tode. Seinen Briefwechsel gab 'Bartol. Gamba (Venedig 1829, 16°.) [s. d. Bd. S. 80] heraus. Seine Briefe und Handschriften besitzt das Seminar von Padua.

Caldani (Floriano), Elogio funebre di G. Gennari (Padua 1801, 8°.) [diese Biographie befindet sich auch vor dem I. Bde. von Gennari’s: „Annali di Padova“]. – Nuovi Saggi dell’Accademia di Padova. I. Bd.Gamba (Bartol.), Galleria dei Letterati ed Artisti illustri delle Provincie Veneziane nel secolo XVIII (Venedig 1824, 8°.) [daselbst auch G.’s Porträt]. – Dandolo (Girol.), La caduta della repubblica di Venezia ed i suoi ultimi cinquant’ anni. Studii storici (Venedig 1856, Naratovich, 8°.) Appendice S. 33. – Vedova (Gius.), Biografia degli Scrittori Padovani. – Tipaldo, Biografìa degli Italiani illustri. II. Th. S. 123. – Porträt. Unterschrift: Giuseppe Gennari. Comirato inc. gr. 8°.