BLKÖ:Kautsch, Ignaz

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Nächster>>>
Kautsch, Georg
Band: 11 (1864), ab Seite: 89. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Kautsch, Ignaz|11|89|}}

Ein Ignaz Kautsch (geb. zu Chrudim in Böhmen, gest 1812) war Feldcaplan zu Leitomischl in Böhmen und beschäftigte sich mit der Astronomie. Er hat folgende Werke und Aufsätze veröffentlicht: „Apostata Copernicanus etc. etc.“ (Brünn, Gastl, 8°.); – „Geographia practica seu methodus facilis ope projectionis sphaereae terraqueae construendi quaevis planisphaerica, mappas geographicas generales etc.“ (Skalitz in Ungarn 1784, 8°., mit 8 K. K.); – „Ad geographiam practicam supplementa duo ecclipsium solis et lunae ab a. 1800 ad 1860 c. tabb. aen.“ (St. Petersburg 1800, 8°.); – „Die Entfernungen und die Lage der vornehmsten Hauptörter unserer Erde von Prag“ (Prag 1793, 8°.); – „Neuer Wiener Stadt- und Meilenzeiger oder Weite der vornehmsten Hauptstädte von Prag“ (Prag 1787, gr. 8°.); – „Planimetria seu dimensio distantiae et magnitudinis solis et lunae“ (Poson. 1790, Mahler, gr. 8°.). Von seinen, in Fachzeitschriften erschienenen Berechnungen sind anzuführen, in Bode’s Jahrbuch: „Die Sonnen- und Mondesfinsternisse von 1804–1812 berechnet“ (Jahrg. 1803); – dann die von 1805 und 1806 für mehrere Oerter berechnet (Jahrgang 1806) – und in Zach’s monatlicher Correspondenz: „Handschriftliche ähnliche Berechnungen für 1787 bis 1860“ (II, 1800), [Poggendorff (J. C.), Biographisch-literarisches Handwörterbuch zur Geschichte der exacten Wissenschaften (Leipzig 1859, J. Ambr. Barth, gr. 8°.) Sp. 1233.] –