BLKÖ:Maget, Karl

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Mages, Joseph
Band: 16 (1867), ab Seite: 265. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Maget, Karl|16|265|}}

Maget, Karl (Priester der Gesellschaft Jesu, geb. zu Tischnowitz in Mähren 8. November 1683, gest. zu Komotau 9. Juli 1746). Trat im Jahre 1703 in die Gesellschaft Jesu, dort versah er durch drei Jahre das Lehr-, durch 15 Jahre das Predigtamt. Dann war er durch neun Jahre Rector verschiedener Collegien und durch vier Jahre Novizenmeister. Von den von ihm in čechischer Sprache verfaßten Schriften sind im Drucke erschienen: „Snopů jedenáctero Josefowi se klánějíce kladnějícich“ i t. d., d. i. Eilf sich vor Joseph verneigende Manipeln, oder eilf Methoden den heil. Joseph zu verehren (Prag 1720, auch Königgrätz 1722, 8°.); – „Duchowní cwičení sw. otce Ignacia z Lojoly“ i t. d., d. i. Geistliche Uebungen des heil. Vaters Ignaz von Lojola (Altprag 1721, Kamenicky, 8°., mit vielen Abbldgn.); – „Žiwot sw. Jana Nepomuckého“, d. i. Leben des heil. Johann Nepomuk (Troppau 1722, 8°.); – „Křesťanské učení starých Římských katolíckých křesťanů“, d. i. Christliche Gebräuche der alten römisch katholischen Christen (Prag 1721 und Königgrätz 1825, 8°.).

Scherschnik (Leopold Johann), Nachrichten von Schriftstellern und Künstlern aus dem Teschner Fürstenthume (Teschen 1810, Thom. Prohaska, 8°.) S. 116. – Pelzel (Franz Martin), Böhmische, mährische und schlesische Gelehrte und Schriftsteller aus dem Orden der Jesuiten (Prag 1786, 8°.) S. 169. – Jungmann (Josef), Historie literatury české, d. i. Geschichte der böhmischen Literatur (Prag 1849, F. Řiwnáč, 4°.) Zweite von W. W. Tomek besorgte Auflage, S. 296, Nr. 763; S. 326, Nr. 1321; S. 333, Nr. 1444; S. 341, Nr. 1613.