BLKÖ:Stubenberg, Georg (III.)

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Band: 40 (1880), ab Seite: 129. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: 104152281, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Stubenberg, Georg (III.)|40|129|}}

15. Georg (III.) (geb. zu Kapfenberg 25. October 1560, gest. zu Regensburg 21. April 1630). Vom Kapfenberger Ast. Der ältere Sohn Wolfgangs (XIII.). Seit 1594 kaiserlicher Rath und Kämmerer, wurde er 1610 Burggraf der Stadt Steyer, wo er im Juli 1613 den Besuch des Kaisers Mathias und der Gemalin desselben empfing. Im Jahre 1614 wohnte er dem zu Linz wegen Berathung der ungarischen Kriegsangelegenheiten tagenden Convente bei, auf welchem er das Burggrafenamt niederlegte. Als Protestant wanderte er 1629 mit seiner zweiten Gattin Amalie, der Letzten des Namens und Stammes von Liechtenstein-Murau, nach Bayern aus, wo er schon im folgenden Jahre im Alter von 70 Jahren starb und zu St. Lazarus in Regensburg begraben wurde. Sowohl seine erste Ehe mit Barbara von Khevenhüller, als seine zweite mit Amalie von Liechtenstein blieb ohne Nachkommenschaft. [Porträt. Unterschrift: „Georg der Aelter, Herr von Stubenberg auff Kapfenberg, Mueregk, Frauenburg, Geyersperg, Obrister Erbschenk in Steyer, Kaiser Ferd. II. Rath und ältester Kammerherr, war geboren 1560, starb 1630“ (fünf Zoll hohes Brustbild). Geschabt von Georg Fennitzer.] –