BLKÖ:Szent-Máriay, Franz

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Szentkláray, Eugen
Band: 42 (1880), ab Seite: 100. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Szent-Máriay, Franz|42|100|}}

Szent-Máriay, Franz (ungarischer Verschwörer, hingerichtet zu Ofen am 20. Mai 1796). Franz, ein Sproß der uralten ungarischen Adelsfamilie Szent-Máriay von Erdö-Teleki, war Advocat und eines der Häupter der Verschwörung des Martinovics [Bd. XVII, S. 50], durch welche gegen Ende des 18. Jahrhunderts Ungarn der Krone des Habsburgerhauses entrissen werden sollte. Er hatte die Insurgirung des Kaschauer Districtes über sich genommen. Wie bekannt, wurde aber die Verschwörung entdeckt und er mit zweien seiner Genossen Hajnóczy und Laczkovicz am 16. August 1794 in Pesth verhaftet. Am 28. April 1795 fällte die königliche Gerichtstafel in Ofen das Urtheil auf Tod durch Erhängen; die Septemviraltafel, an welche Szent-Máriay dagegen appellirte, bestätigte das Urtheil, welches der Kaiser am 7. Mai unterzeichnete, worauf am 20. die Execution erfolgte. Im „Dictionnaire biographique et historique des hommes marquans de la fin du dixhuitième siècle (Londres 1800, 8°.) Tome III. pag. 400 ist der Name Szent-Máriay zu Szertmáriay entstellt.