BLKÖ:Thun-Hohenstein, Anton Maria Potens

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Band: 45 (1882), ab Seite: 18. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Thun-Hohenstein, Anton Maria Potens|45|18|}}

8. Anton Maria Potens (geb. 1490, gest. 20. Mai 1522). Der einzige Sohn Jacob Thun’s, ob aus dessen erster Ehe mit Katharina von Schlandersberg oder aus dessen zweiter mit Antonia de Cavallis ist unbestimmt. Universalerbe des größeren Theiles der Familiengüter, wurde er wegen seines seltenen Reichthums der Mächtige (Potens) genannt. Man betrachtet ihn als den Stammvater aller heutigen Grafen Thun, denn seine drei Söhne Lucas, Cyprian, dessen Sohn Sigmund die heutige böhmische Linie begründete, und Jacob sind die Stifter der drei Stammlinien Castell-Thun, Castell-Brughier, Castell-Caldes. Anton half mit seinen reichen Mitteln dem Erzherzog Sigismund aus, der ihn zu seinem Rathe ernannt hatte. Mit seinen Großeltern Sigmund und Anna Ursula von Caldes beginnen unsere Stammtafeln. –