Bibliothek der gesammten deutschen National-Literatur

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Textdaten
Autor: diverse
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Bibliothek der gesammten deutschen National-Literatur von der ältesten bis auf die neuere Zeit
Untertitel:
aus: Vorlage:none
Herausgeber: verschiedene
Auflage:
Entstehungsdatum:
Erscheinungsdatum: 1835–1872
Verlag: Basse
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: Quedlinburg und Leipzig
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: off
Kurzbeschreibung: Buchreihe mit Ausgaben und Monographien zur deutschen Literatur.
Die 39 Bände in 43 Teilbänden der ersten Abteilung erschienen von 1835 bis 1861
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
Vorlage:none
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[index:|Indexseite]]


Die Bibliothek der gesammten deutschen National-Literatur von der ältesten bis auf die neuere Zeit war ein Editionsprojekt des Verlags Basse in Quedlinburg, das darauf abzielte, alle klassischen Werke der deutschen Literatur herauszugeben.

„Alles, was die vaterländische Sprache an classischen Werken besitzt, gehört in den Bereich dieser Bibliothek. Von den frühesten Denkmalen an, bis auf die neuere Zeit soll kein Werk, das auf Classicität Anspruch macht, oder in unserer National-Literatur für das Studium unserer Sprache von Wichtigkeit oder zur Kenntnis der nationalen Bildung einzelner Perioden von Bedeutung ist, darin fehlen.“ (Verlagswerbung im zweiten Band der 1. Abteilung)

Obwohl die in derselben Verlagsankündigung veröffentlichte Liste der geplanten Autoren bis ins 18. Jahrhundert reichte, erschienen in den Jahren des Bestehens der Reihe von 1835 bis 1861 fast ausschliesslich Werke des Mittelalters. Die Jahreszahlen beziehen sich auf die erste Abteilung, die für die Werkausgaben vorgesehen war, die zweite Abteilung (1836–1872) umfasste abhandelnde Werke, in der dritten, die lexikographischen und bibliographischen Werken gewidmet war, kamen überhaupt nur zwei Bände (1838 und 1867) heraus.

1. Abteilung[Bearbeiten]

ZDB-ID 1006117-4

  • Band 1: Kutrun. Mittelhochdeutsch. Hrsg. von Adolf Ziemann. 1835 MDZ München, Google, Internet Archive
  • Band 2: Theuerdank. Hrsg. und mit einer historisch-kritischen Einleitung versehen von Carl Haltaus. 1836 MDZ München, Google
  • Band 3,1: Deutsche Gedichte des 12. Jahrhunderts und der nächstverwandten Zeit: Die Strassburg-Molsheimische Handschrift: Glouben des armen Hartman, Letanie, Alexander des pfaffen Lamprecht, Pilatus. Hrsg. von Hans Ferdinand Massmann. 1837 MDZ München, Google (Band 1/2)
  • Band 3,2: Deutsche Gedichte des 12. Jahrhunderts und der nächstverwandten Zeit: Kunic Rother aus der Heidelb. Hs.. Diu buochir Mosis. Von tieren unde von fogilen. Heinrich von des todes gehugde aus Wiener Hss. Hrsg. von Hans Ferdinand Massmann. 1837 MDZ München
  • Band 4,1: Der Keiser und der Kunige Buoch oder die sogenannte Kaiserchronik. Gedicht des zwölften Jahrhunderts von 18.578 Reimzeilen nach 12 vollständigen und 17 unvollständigen Handschriften, so wie anderen Hülfsmitteln, mit genauen Nachweisungen über diese und Untersuchungen über Verfasser und Alter, nicht minder über die einzelnen Bestandtheile und Sagen, nebst ausführlichem Wörterbuche und Anhängen zum ersten Male hrsg. von Hans Ferd. Massmann. 1849 Google, Internet Archive
  • Band 4,2: Der Keiser und der Kunige Buoch oder die sogenannte Kaiserchronik. Hrsg. von Hans Ferd. Massmann. 1849 Google, Internet Archive
  • Band 4,3: Der Keiser und der Kunige Buoch oder die sogenannte Kaiserchronik. Hrsg. von Hans Ferd. Massmann. 1854 Google (teils unbrauchbarer Scan), Internet Archive
  • Band 5. Herbort’s von Fritslâr liet von Troye. Hrsg. von Ge. Karl Frommann. 1837 MDZ München, Internet Archive Google
  • Band 6: Eraclius. Deutsches und französisches Gedicht des 12. Jahrhunderts (jenes von Otte, dieses von Gautier von Arras) nach ihren je beiden einzigen Handschriften, nebst mittelhochdeutschen, griechischen, lateinischen Anhängen und geschichtlicher Untersuchung. Zum ersten Male hrsg. von H. F. Massmann. 1842 MDZ München, Google
  • Band 7: Die kleinen Sprachdenkmale des 8 bis 12 Jahrhundert. Die deutschen Abschwörungs-, Beicht- und Betformeln vom 8. bis zum 12. Jahrhundert. Hrsg. von H. F. Maßmann. 1839 MDZ München, Google, Internet Archive
  • Band 8: Liederbuch der Clara Hätzlerin. Aus der Handschrift des Böhmischen Museums zu Prag hrsg. und mit Einleitung und Wörterbuch versehen von Carl Haltaus. 1840 UB Rostock, MDZ München, Google, Internet Archive
  • Band 9: Sanct Alexius Leben in acht gereimten mittelhochdeutschen Behandlungen. Nebst geschichtlicher Einleitung so wie deutschen, griechischen und lateinischen Anhängen hrsg. von Hans F. Massmann. 1843 Google, Internet Archive
  • Band 10: Deutsche Interlinearversionen der Psalmen. Aus einer windberger Handschrift zu München (XII. Jahrhundert) und einer Handschrift zu Trier (XIII. Jahrhundert). Zum ersten Male hrsg. von Eberhard Gottlieb Graff. 1839 Internet Archive
  • Band 11,1: Deutsche Predigten aus Hss.: Deutsche Predigten des 12. und 13. Jahrhundertes. Nebst einem geschichtlichen Vorberichte, und einer Stammtafel des Bruders Berhtolt von Regensburg. Hrsg. von Karl Roth. 1839 MDZ München, Google, Internet Archive
  • Band 11,2: Deutsche Predigten aus Hss.: Deutsche Predigten des 13. und 14. Jahrhunderts. Mit Glossar. Hrsg. von Herm. Leyser. 1838 MDZ München, Google
  • Band 12: Flore und Blanscheflur. Eine Erzählung von Konrad Fleck. Hrsg. von Emil Sommer. 1846 UB Heidelberg, MDZ München, Google, Internet Archive
  • Band 13,1: Konrad von Würzburgs Werke: Der Trojanische Krieg 1. Hrsg. von G. K. Frommann (nicht erschienen)
  • Band 13,2: Konrad von Würzburgs Werke: Der Trojanische Krieg 2. Hrsg. von G. K. Frommann (nicht erschienen)
  • Band 13,3: Konrad von Würzburgs Werke: Otte mit dem Barte von Cuonrat von Würzeburc. Hrsg. von Karl August Hahn. 1838 MDZ München, Google, Internet Archive
  • Band 14: Jacob Ruffs Etter Heini uss dem Schwizerland, sammt einem Vorspiel. Erl. und hrsg. von Herman Marcus Kottinger. 1847 MDZ München, Google, Internet Archive
  • Band 15: Auswahl der Minnesänger. Mit einem wörterbuche und einem abrisse der mhd. formenlehre hrsg. von Karl Volckmar. 1845 MDZ München, Google, Internet Archive
  • Band 16: Heinrichs von Meissen des Frauenlobes Leiche, Sprüche, Streitgedichte und Lieder. Erläutert und hrsg. von Ludwig Ettmüller. 1843 Google, Internet Archive
  • Band 17: Das Narrenschiff von Sebastian Brant, nebst dessen Freiheitstafel. Neue Ausgabe nach der Original-Ausgabe besorgt und mit Anmerkungen versehen von Adam Walther Strobel. 1839 MDZ München, Google, Internet Archive
  • Band 18: Kleinere Gedichte von dem Stricker. Hrsg. von Karl August Hahn. 1839 MDZ München
  • Band 19: Heinrich’s von Krolewiz ûz Missen Vater Unser. Hrsg. von Georg Christian Friedrich Lisch. 1839 MDZ München, Google, Google, Internet Archive
  • Band 20: Gedichte des XII. und XIII. Jahrhunderts, Hrsg. von Karl August Hahn. 1840 MDZ München, Google, Internet Archive
  • Band 21: Altteutsche Schauspiele. Hrsg. von Franz Joseph Mone. 1841 MDZ München, Internet Archive
  • Band 22: Dyocletianus Leben von Hans von Bühel. Hrsg. von Adelbert Keller. 1841 MDZ München, Google, Internet Archive
  • Band 23: Gesta Romanorum das ist der Roemer Tat. Hrsg. von Adelbert Keller. 1841 MDZ München, Google
  • Band 24: Der jüngere Titurel [Albrecht von Scharfenberg]. Hrsg. von Karl Hahn. 1842 MDZ München
  • Band 25 Maere von Sente Annen, Erzebiscove ci Kolne bî Rîni. Von neuem hrsg. von Heinrich Ernst Bezzenberger. 1848 (Annolied) MDZ München, Google
  • Band 26: Jacob Ruffs Adam und Heva. Erläutert und hrsg. von Hermann Marcus Kottinger. 1848 MDZ München, Google, Internet Archive
  • Band 27 Theophilus, der Faust des Mittelalters. Schauspiel aus dem vierzehnten Jahrhunderte in niederdeutscher Sprache. Erläutert und hrsg. von Ludwig Ettmüller. 1849 MDZ München, Google
  • Band 28: Engla and Seaxna scôpas and bôceras. Anglosaxonum poetae atque scriptores prosaici, quorum partim integra opera, partim loca selecta. Collegit, correxit, editit Ludovicus Ettmüllerus. 1850 Google, Internet Archive
  • Band 29: Vorda vealhstôd Engla and Seaxna. Lexicon Anglo-Saxonicum ex poetarum scriptorumque prosaicorum operibus nec non lexicis Anglosaxonicis collectum, cum synposi grammatica Ed. Ludovicus Ettmüllerus. 1851 Google, Internet Archive
  • Band 30: Der Wälsche Gast von Thomasin von Zirclaria. Zum ersten Male herausgegeben von Heinrich Rückert. 1852 MDZ München, Google
  • Band 31: Dat Spil fan der Upstandinge. Hrsg. von Ludwig Ettmüller. 1851 MDZ München, Google, Internet Archive
  • Band 32: Das Passional. Eine Legenden-Sammlung des dreizehnten Jahrhunderts. Zum ersten Male hrsg. und mit einem Glossar versehen von Friedrich Karl Köpke. 1852 MDZ München, Google, Internet Archive
  • Band 33: Des Fürsten von Rügen Wizlâw's des Vierten Sprüche und Lieder in niederdeutscher Sprache. Nebst einigen kleinern niederdeutschen Gedichten: Herrn Eiken von Repgôwe Klage, der Kranichs Hals und der Thiere Rath. Erläutert und hrsg. von Ludwig Ettmüller. 1852 MDZ München, Google, Internet Archive
  • Band 34: Bruder Philipps des Carthäusers Marienleben. Zum ersten Male hrsg. von Heinrich Rückert. 1853 MDZ München, Google, Internet Archive
  • Band 35: Karl der Grosse von dem Stricker. Hrsg. von Karl Bartsch. 1857 UB Heidelberg, MDZ München, Google, Internet Archive
  • Band 36: Lohengrin. Zum erstenmale kritisch hrsg. und mit Anmerkungen versehen von Heinrich Rückert. 1858 MDZ München, Google, Internet Archive
  • Band 37: Die Erlösung mit einer Auswahl geistlicher Dichtungen. Hrsg. von Karl Bartsch. 1858 MDZ München, Google, Internet Archive
  • Band 38: Albrecht von Halberstadt und Ovid im Mittelalter. Hrsg. von Karl Bartsch 1861 MDZ München, Google, Internet Archive
  • Band 39: Heinrich und Kunegunde von Ebernand von Erfurt. Zum ersten Male nach der einzigen Hs. hrsg. von Reinhold Bechstein. 1860 MDZ München, Google, Internet Archive

2. Abteilung[Bearbeiten]

ZDB-ID 1006119-8

  • Band 1: Franz Joseph Mone: Untersuchungen zur Geschichte der deutschen Heldensage. 1836 MDZ München, Google
  • Band 2: Albert Schulz: Die Arthur-Sage und die Mährchen des rothen Buchs von Hergest. Hrsg. von San-Marte. 1842 MDZ München, Google, MDZ München
  • Band 3: Albert Schulz: Beiträge zur bretonischen und celtisch-germanischen Heldensage. Von San-Marte. 1847 MDZ München, Google
  • Band 4: Albert Schulz: Zur Waffenkunde des älteren deutschen Mittelalters : mit dreizehn Abbildungen aus Handschriften zur Parcivaldichtung. 1867 MDZ München, Google
  • Band 5: Albert Schulz: Über Wolframʹs von Eschenbach Rittergedicht Wilhelm von Orange und sein Verhältniß zu den altfranzösischen Dichtungen gleichen Inhalts. 1871 Google
  • Band 6: Albert Schulz: Rückblicke auf Dichtungen und Sagen des deutschen Mittelalters. Literarische Vorträge von San-Marte. 1872 MDZ München, Google

3. Abteilung[Bearbeiten]

ZDB-ID 1006120-4