David Hume

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
David Hume
David Hume
'
* 7. Mai 1711 in Edinburgh
† 25. August 1776 in Edinburgh
schottischer Philosoph, Ökonom und Historiker
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 118554735
WP-Personensuche, SeeAlso
DNB: Datensatz, Rohdaten, Werke

Werke[Bearbeiten]

  • Herrn David Hume, Esq. Vermischte Schriften über die Handlung, die Manufacturen und die andern Quellen des Reichthums und der Macht eines Staats. Aus dem Englischen übersetzt. Bey Georg Christian Grund und Adam Heinrich Holle, Hamburg und Leipzig 1754 Google, Google, Google
  • Herrn Hume Vier Philosophen. Aus dem Englischen. Apulejus Discurs über das Mittel glücklich zu seyn mit den Anmerkungen des Hrn. Professors Formey. Aus dem Französischen. Bey Christian Friedrich Günthern, Glogau 1760 Google, Google
  • Geschichte von England, von dem Einfalle des Julius Cäsar an bis auf die Thronbesteigung Heinrichs des VII. [ab Band 3: … an bis auf Elisabeth.] Johann Ernst Meyer, Breslau und Leipzig
  • Das Genie des Hrn. Hume. Oder: Sammlung der vorzüglichsten Grundsätze dieses Philosophen, welche zugleich einen genauen Begriff der Sitten, Gebräuche, Gewohnheiten, Gesetze und der Regierungsform der Englischen Nation wie auch einige Hauptzüge ihrer Geschichte und einige kurze Anekdoten berühmter Männer enthält. Bey Christian Gottlob Hilscher, Leipzig 1774 Google
  • David Hume, Esq. Geschichte von Grossbritannien. Aus dem Englischen übersetzt. Gedruckt bey Ludwig Bernhard Friedrich Gegel, Frankenthal HathiTrust
    • I. Band. Von dem Einfalle des Julius Cäsar an, bis auf die Regierung Wilhelm des Eroberers. 1786 Google, Google, Google
    • II. Band. Von Wilhelm dem Eroberer an, bis auf Heinrich den zweyten. 1786 Google, Google
    • III. Band. Von Heinrich dem Zweyten an, bis auf Johann. 1786 Google, Google, Google
    • IV. Band. Von Heinrich dem Dritten an, bis auf Eduard den Ersten. 1786 Google, Google
    • V. Band. Von Eduard dem Zweyten an, bis auf Richard den Zweyten. 1786 Google, Google, Google
    • VI. Band. Von Heinrich dem Vierten an, bis auf Richard den Dritten. 1786 Google, Google, Google
    • VII. Band. Von Heinrich dem Siebenten an, bis auf Heinrich den Achten. 1786 Google, Google, Google
    • VIII. Band. Von Heinrich dem Achten. 1786 Google, Google
    • IX. Band. Von Heinrich dem Achten bis auf Maria. 1787 Google
    • X. Band. Von Elisabeth. 1787 Google
    • XI. Band. Von Elisabeth. 1787 Google, Google
    • XII.Band. Von Elisabeth. 1787 Google, Google, Google
    • XIII. Band. Von Jakob dem Ersten. 1787 Google, Google
    • XIV. Band. Von Karl dem Ersten. 1787 Google, Google
    • XV. Band. Von Karl dem Ersten. 1787 Google, Google
    • XVI. Band. Von Karl dem Ersten. 1788 Google, Google
    • XVII. Band, Der das gemeine Wesen enthält. 1788 Google, Google
    • XVIII. Band. Von Carl dem Zweyten. 1788 Google, Google
    • XIX. Band. Von Carl dem Zweyten. Google, Google, Google
    • XX. Von Jacob dem Zweyten. Google, Google
    • Register über die zwanzig Bände Google
  • David Hume über die menschliche Natur aus dem Englischen nebst kritischen Versuchen zur Beurtheilung dieses Werks von Ludwig Heinrich Jakob. Bei Hemmerde und Schwetschke, Halle
    • Erster Band. Ueber den menschlichen Verstand. 1790 Google
    • Zweiter Band. Ueber die Leidenschaften. 1791 Google
    • Dritter Band. Ueber die Moral. 1792 Google
  • David Humes Untersuchung über den menschlichen Verstand, neu übersetzt von M. W. G. Tennemann nebst einer Abhandlung über den philosophischen Skepticismus von Herrn Professor Reinhold in Jena. Jena, im Verlag der akademischen Buchhandlung, 1793 Google
  • Eine Untersuchung über den menschlichen Verstand. Deutsch von C. Nathansohn. P. Friesenhahn, Leipzig 1893 Google-USA*, California-USA*
  • David Hume’s Traktat über die menschliche Natur (Treatise on human nature). Ein Versuch, die Methode der Erfahrung in die Geisteswissenschaft einzuführen. Verlag von Leopold Voss, Hamburg und Leipzig
    • I. Teil. Über den Verstand. Übersetzt von E. Köttgen. Die Übersetzung überarbeitet und mit Anmerkungen und einem Register versehen von Theodor Lipps. 1895 Google-USA*
    • II. Teil. Mit Zugrundelegung einer Übersetzung von Frau J. Bona Meyer. Deutsch mit Anmerkungen und einem Index von Theodor Lipps. Google-USA*
      • Buch II. Über die Affekte (Of the passions).
      • Buch III. Über Moral (Of morals).
  • Eine Untersuchung über den menschlichen Verstand. Herausgegeben von Raoul Richter. Sechste Auflage. Verlag der Dürr’schen Buchhandlung, Leipzig 1907 Google-USA*, California-USA*
  • Untersuchung über den menschlichen Verstand. Deutsch von Dr. Carl Vogl. Alfred Krömer Verlag, Leipzig [1910] UB Marburg, California-USA*

Sekundärliteratur[Bearbeiten]

  • Alexander Gerrard: Rechtfertigung des Predigerstandes gegen die Beschuldigungen des berühmten David Hume. Aus dem Englischen übersetzt von J. P. Bamberger. Bei Ferdinand Oehmigcke, Küstrin 1787 SB Berlin
  • Merkel, Gabriel: Hume`s und Rousseaus Abhandlungen über den Urvertrag, 1797 UB Tartu
  • Friedrich Jodl: Leben und Philosophie David Hume’s. C. E. M. Pfeffer, Halle 1872 Michigan-USA* //This item is not available online//
  • Edmund Pfleiderer: Empirismus und Skepsis in Dav. Hume’s Philosophie als abschliessender Zersetzung der englischen Erkenntnisslehre, Moral und Religionswissenschaft. Verlag von Georg Reimer, Berlin 1874 Google-USA*, Michigan-USA*
  • Otto Quast: Der Belief in Hume’s Kausalitätstheorie. Inaugural-Dissertation. Druck von E. Karras, Halle a. d. S 1903 Michigan-USA*
  • Hugo Nathanson: Der Existenzbegriff Hume’s. Inaugural-Dissertation. E. Ebering, Berlin 1904 Michigan-USA*
  • Heinrich Hasse: Das Problem der Gültigkeit in der Philosophie David Humes. Ein kritischer Beitrag zur Geschichte der Erkenntnistheorie. Verlag von Felix Meiner, Leipzig 1919 UB Frankfurt
  • Friedrich Ueberweg: Grundriss der Geschichte der Philosophie. 3. Teil: Die Philosophie der Neuzeit bis zum Ende des 18. Jahrhunderts. 12. Auflage, völlig neubearbeitet von Max Frischeisen-Köhler und Willy Moog. Mittler, Berlin 1924, S. 399–418, 692–694 Internet Archive