David und Salomo/Reklame

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
« 28. Vortrag Wilhelm Löhe
David und Salomo
[[David und Salomo/|]] »
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Für eine seitenweise Ansicht und den Vergleich mit den zugrundegelegten Scans, klicke bitte auf die entsprechende Seitenzahl (in eckigen Klammern).
|
Verlag von C. Bertelsmann in Gütersloh.


W. Löhe:

Beicht- und Kommunionbuch für evangelische Christen. Prüfungstafel und Gebete für Beicht- und Abendmahlstage. 7. Aufl. 2,20 M.; geb. m. Goldschn. 3,20 M. Daraus apart:

Von der weiblichen Einfalt. Mit einem Anhange. 10. Aufl. Kart. mit Goldschn. 1,20 M.

Predigten über das Vater Unser. 5. Aufl. 1,80 M., geb. 2,40 M.

Siebzehn Lectionen für die Passionszeit. Nebst Vorträgen über evang. Texte. 2. Aufl. 1,20 M., geb. 1,80 M.

Sieben Vorträge über die Worte Jesu Christi vom Kreuze. 3. Aufl. 1,80 M., geb. 2,40 M.

Drei Bücher von der Kirche. Den Freunden der luth. Kirche zur Überlegung u. Besprechung dargeboten. 3. Abdr. 1,75 M.

Evangelien-Postille für die Sonn- und Festtage des Kirchenjahres. 5. Aufl. 6 M., geb. 7,50 M.

Epistel-Postille für die Sonn- und Festtage des Kirchenjahres. 2. Aufl. 6 M., geb. 7,50 M.

Haus-, Schul- und Kirchenbuch für Christen des lutherischen Bekenntnisses. 1. Teil in 6 Abtlgn. 4. Aufl. 2 M., geb. 2,80 M. – 2. Teil. 2 M., geb. 2,80 M. – 3. Teil. Der Psalter nach der deutschen Übersetzung D. Martinus Luthers für den Gesang eingerichtet von Fr. Hommel. 3. Aufl. 90 Pf. Noten-Beil. dazu 40 Pf., zus. geb. 2 M.

Lebenslauf einer heiligen Magd Gottes aus dem Pfarrstande. 3. Aufl. Kart. 1 M.

Wilhelm Löhes Leben. Aus seinem schriftlichen Nachlaß zusammengestellt. 3 Bände. 16 M., geb. 20 M. (1. Bd. 4,60 M., geb. 6 M.; 2. Bd. 7 M., geb. 8,40 M.; 3. Bd. 4,40 M., geb. 5,60 M.)


|
Verlag von C. Bertelsmann in Gütersloh.


Die Passion unsers Herrn Jesu Christi in Gottesdiensten für die Fastenzeit. Mit Notenbeilage. 2 M., geb. 2,40 M.

Passionsblumen für stille Stunden in der Fastenzeit. Einfältigen Liebhabern des heiligen Kreuzes Jesu dargeboten. 1,50 M., geb. 2 M.

Friedrich Meyer, Pfarrer und Rektor der Diakonissen in Neuendettelsau. Ein Lebensbild von Emil Kraus. Mit Porträt. 4 M., geb. 4,80 M.

 Ein köstliches Buch, eine wahre Perle der neusten biographischen Literatur! Giebt es doch nicht nur ein klares Bild von dem überaus reichen Leben und Wirken des Neuendettelsauer Rektors, sondern auch der kirchlichen Zustände seiner hessischen Heimat und vor allem in Neuendettelsau. Wenn Einer, so verstand es eben Meyer, das große Erbe seines Vorgängers nicht nur treu zu erhalten, sondern auch in dessen Sinn und Geist zu vermehren und auszugestalten. Möge das Buch zahlreiche Leser finden! Es wird niemand unbefriedigt und unerquickt lassen!
(Braunschw. Anzeiger.) 




G. Wacker:

Diakonissenspiegel. Gesammelte Betrachtungen. 2. Auflage. 4 M., geb. 4,80 M., geb. mit Goldschn. 5 M.

Der Diakonissenberuf nach seiner Vergangenheit und Gegenwart. Kurz dargestellt. 2. verb. Aufl. 2 M., geb. 2,50 M.

Maria, die Mutter des Herrn, oder Natur und Gnade. Mit roter Linieneinfassung. 80 Pf., geb. 1,20 M.

Die köstliche Perle und die innere Mission. 1 M., geb. 1,50 M.

Samariterliebe. Skizzen und Betrachtungen zum Evangelium vom barmherzigen Samariter. Mit einem Holzschnitt. Neue Ausg. 1,80 M., geb. 2,75 M.

Die Laienpredigt und der Pietismus in der luth. Kirche. Zwei Vorträge nebst einem Nachtrag. 1 M.


|
Verlag von C. Bertelsmann in Gütersloh.


G. Stosch:
Pastor am Elisabethkrankenhaus in Berlin.

Die Augenzeugen des Lebens Jesu. Ein Beitrag zur Evangelienfrage. 3,60 M., geb. 4,50 M. (Neu!)

Briefe über die Offenbarung St. Johannis. Den Liebhabern der Hoffnung als ein Beitrag zum Verständnis dieses Buches der Hoffnung. 3,60 M., geb. 4,50 M.

 Ein köstliches Buch, erbaulich zu lesen und durchaus geeignet, in ein tieferes Verständnis der „Offenbarung“ einzuführen. Mit Einfachheit des Stils verbindet sich edle Sprache, fesselnde Schönheit der Darstellung und eine Fülle tiefer Gedanken. Die Lektüre dieses Buches ist mir geradezu ein Genuß gewesen. Die Auslegung hält sich fern von aller Schwärmerei; sie ist nüchtern und gesund. Nicht für Gelehrte hat der Verf. geschrieben, sondern zum Zweck der Erbauung. Wissenschaftliche Fragen werden also nicht berührt.
(Hannov. Past.-Korresp.) 

Die heiligen Sakramente der Kirche Christi. Heilshungrigen Seelen gewidmet. 2. Auflage. 3 M., geb. 3,60 M., mit Goldschnitt 4 M.

 Verfasser lehrt die Sakramente recht verstehen und würdigen; denn wer sie recht versteht, wird sie auch recht würdigen. Der Verfasser ist in die Tiefen der Schrift eingedrungen; er redet aus dem Geiste der Bibel heraus. Begeisterung und christliche Nüchternheit, Wärme und Klarheit, Gründlichkeit und Verständlichkeit verbinden sich bei diesem Werke und machen es zu einem gediegenen Erzeugnis der lutherischen Kirche.
(Kreuzzeitung.) 

 Auf dem festen Grunde des Schriftwortes und Bekenntnisses ist in dieser neuen Schrift über das Tauf- und Altarsakrament eine gediegene, klare, tiefgehende Erklärung in allgemein verständlicher Form gegeben. Reife Christen und Konfirmanden finden hier in gleicher Weise gründliche Belehrung, ernste Mahnung zur Beherzigung und eine Handhabe, sich der Kleinodien unserer lutherischen Kirche bewußt und gläubig zu erfreuen.

(Litt. Beil. d. Dt. Ev. Kirchenztg.) 

Heilige Hoffnung. Ein Jahrgang Predigten. 4 M., geb. 5 M.

 Ein treffliches Predigtbuch, zu Geschenken für Gebildete sehr geeignet. Entschieden lutherisch in der Lehre, kurz und kräftig im Ausdruck, geistvoll und fesselnd in der Sprache: diese Vorzüge zeichnen es vor vielen seines gleichen aus. Möchte es weitere Verbreitung finden!
(Freimund.) 


|
Verlag von C. Bertelsmann in Gütersloh.


Th. Schäfer:

Diakonissen-Katechismus. Das Diakonissenleben im Lichte des lutherischen Katechismus. 1,80 M., geb. 2,20 M.

Zur Erinnerung an die Diakonissen-Einsegnung. 2. Aufl. 1,40 M., geb. 1,80 M.

Die innere Mission in der Schule. Ein Handbuch für den Lehrer. 2,40 M., geb. 3 M.

Praktisches Christentum. Vorträge aus der inneren Mission. 2 Teile à 2,40 M., geb. à 3 M.

 Inhalt des ersten Teils: Des Christen Ruhe und Arbeit in Gott. – Segen und Gefahren des Vereinslebens. – „Zufällige Andachten“ über innere Mission bei der Lektüre von Ludwig Richters Selbstbiographie. – Über die Mittel zur Gewinnung persönlicher Kräfte für die Diakonie. – Die Herrlichkeit des Diakonissenberufs. – Die Diakonissensache und ihre Bedeutung für die Kirche in unsern Tagen. - „Ehrfurcht vor den kleinen Majestäten!“ – Die Bedeutung und die Bedürfnisse der Rettungshäuser sonst und jetzt. – Wie ist den Gefahren zu begegnen, welche die Unkirchlichkeit und Sittenverderbnis in den großen Städten für das Land hat?

 Inhalt des zweiten Teils: Die Bedeutung der Persönlichkeit für das Wirken in der inneren Mission. – Zur Charakteristik der inneren Mission in der Gegenwart. – Was hat die innere Mission aus den neusten Beurteilungen zu lernen, welche sie von offenen Feinden und bedenklichen Freunden erfahren hat? – Das Studium der inneren Mission. – Die innere Mission als Gemeindesache – Einzelgemeinde und freier Verein. – Die Entfaltung des Vereinslebens in der Einzelgemeinde. – Das Diakonissenhaus zu Altona, seine Einrichtungen und seine Grundsätze. – Leben und Arbeit in der Krippe.

 In beiden Teilen: Bibliogr. Verzeichnis der Schriften des Verf.

Im Dienst der Liebe. Skizzen zur Diakonissensache. 1 M., geb. 1,50 M.

 Inhalt: Wie wird man Diakonissin? – Für jede Gabe eine Aufgabe. – Schwester Phöbe. – Das fehlende Glied. – Was hat man beim Eintritt ins Diakonissenhaus zu erwarten? – Allerlei Fragezeichen zur Diakonissensache. – Anhänge.

Monatsschrift für Innere Mission mit Einschluß der Diakonie, Diaspora-Pflege, Evangelisation und gesamten Wohlthätigkeit. Herausgegeben von P. Th. Schäfer. Preis jährlich 6 M.



« 28. Vortrag Wilhelm Löhe
David und Salomo
[[David und Salomo/|]] »
Für eine seitenweise Ansicht und den Vergleich mit den zugrundegelegten Scans, klicke bitte auf die entsprechende Seitenzahl (in eckigen Klammern).