Demetrius (Geschichte Israels)

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Textdaten
<<< >>>
Autor: Demetrius
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Geschichte Israels (Fragmente)
Untertitel:
aus: Altjüdisches Schrifttum außerhalb der Bibel S. 241–245
Herausgeber: Paul Rießler
Auflage:
Entstehungsdatum: 2. Jahrhundert v. Chr.
Erscheinungsdatum: 1928
Verlag: Dr. B. Filser
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: Augsburg
Übersetzer: Paul Rießler
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: ULB Düsseldorf und Commons
Kurzbeschreibung:
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
Indexseite
[241]
17. Demetrius
I. Über Jakob
1. Kapitel:
1
Demetrius erzählt,

Jakob sei, 75 Jahre alt, nach Charran in Mesopotamien geflohen;
seine Eltern hätten ihn fortgeschickt,
weil Esau auf den Bruder einen heimlichen Groll hatte;
denn der Vater hatte diesen im Glauben, es sei Esau, gesegnet.

2
Auch sollte er von dort ein Weib nehmen.
3
Jakob wanderte nun nach Charran in Mesopotamien;

er ließ dabei seinen Vater Isaak im Alter von 137 Jahren zurück.

4
Er selber war 77 Jahre alt.
5
Dort weilte er nun sieben Jahre;

da heiratete er seines Oheims Laban beide Töchter,
Lia und Rachel,
im Alter von 84 Jahren.

6
Und in weiteren sieben Jahren bekam er zwölf Kinder,

im zehnten Monat des achten Jahres den Ruben,
im achten Monat des neunten Jahres den Simeon,
im sechsten Monat des zehnten Jahres den Levi,
im vierten Monat des elften Jahres den Juda.

7
Rachel, die kinderlos blieb, beneidete ihre Schwester.
8
Da gab sie dem Jakob ihre eigne Magd Zelpha,

zur selben Zeit, wo auch Balla den Nephtali empfing,
im fünften Monat des elften Jahres,
und sie gebar im zweiten Monat des zwölften Jahres einen zweiten Sohn,
der von Lia Gad benannt wurde.

9
Im zwölften Monat des gleichen Jahres

erhielt sie von ihr ein weiteres Kind,
das Lia Aser benannte.

10
Da empfing Lia abermals für die Liebesäpfel,

die Ruben der Rachel gebracht hatte,
und zur selben Zeit auch ihre Magd Zelpha
im dritten Monat des zwölften Jahres
und sie gebar im gleichen Jahr im zwölften Monat einen Sohn
und benannte ihn Issachar.

[242]
11
Und Lia gebar wieder im zehnten Monat des dreizehnten Jahres

einen weiteren Sohn und hieß ihn Zabulon.

12
Dann gebar dieselbe im ersten Monat des vierzehnten Jahres

einen Sohn und nannte ihn Dan.

13
Auch Rachel empfing zur selben Zeit,

wo Lia eine Tochter Dina gebar,
und sie gebar im ersten Monat des vierzehnten Jahres
einen Sohn, den sie Joseph nannte,
so daß in den sieben Jahren bei Laban zwölf Kinder geboren wurden.

14
Als nun Jakob zu seinem Vater nach Kanaan ziehen wollte,

ward er von Laban gebeten, noch sechs weitere Jahre zu verweilen,
so daß er bei Laban in Charran im ganzen zwanzig Jahre blieb.

15
Auf seinem Zug nach Kanaan rang der Engel Gottes mit ihm

und schlug den Jakob auf die breite Seite des Schenkels.

16
So wurde er gelähmt und hinkte;

deshalb ißt man bei Tieren nicht die Schenkelsehne.

17
Und der Engel sagte zu ihm,

er heiße von jetzt an nicht mehr Jakob, sondern Israel.

18
Dann zog er in eine andere kanaanitische Stadt Sichem.
19
Sein Sohn Ruben war zwölf Jahre und zwei Monat alt,

Simeon elf Jahr, vier Monat,
Levi zehn Jahr, sechs Monat,
Juda neun Jahr, acht Monat,
Gad acht Jahr, zehn Monat,
Aser acht Jahr,
Issachar acht Jahr,
Zabulon sieben Jahr, zwei Monat,
Dina sechs Jahr, vier Monat,
Joseph sechs Jahr, vier Monat,

20
Israel wohnte bei Emmor zehn Jahre.
21
Da ward Israels Tochter Dina von Emmors Sohn Sichem geschändet,

als sie sechzehn Jahr und vier Monat alt war.

22
Da sprangen Israels Söhne auf,

Simeon 21 Jahr und vier Monat alt,
Levi, 20 Jahr und sechs Monat alt,
und erschlugen Emmor und seinen Sohn Sichem
und alle andern Männer wegen Dinas Schändung.

23
Jakob war damals 107 Jahre alt.
24
Auf dem Weg nach Luza-Bethel

sagte Gott, er heiße nicht mehr Jakob, sondern Israel.

25
Von dort zog er nach Chaphratha oder Bethlehem

und erzeugte dort den Benjamin.

26
Rachel aber starb an seiner Geburt,

nachdem Jakob mit ihr 23 Jahre zusammengelebt hatte.

27
Von da zog Jakob nach Mambre bei Hebron

zu seinem Vater Isaak.

28
Damals war Joseph 17 Jahre alt.
29
Da ward er nach Ägypten verkauft.
[243]
30
Im Kerker verblieb er 13 Jahre,

bis er 30 Jahre alt war.

31
Jakob war 110 Jahr alt, als Isaak starb,

ein Jahr zuvor im Alter von 180 Jahren.


2. Kapitel:
1
Joseph deutete aber dem König die Träume,

regierte in Ägypten sieben Jahre,
zu welcher Zeit er Aseneth,
die Tochter des Priesters von Heliopolis, Pentephres, heiratete;
sie schenkte ihm den Manasses und den Ephraim.

2
Dann kamen zwei Hungerjahre.
3
Er aber hatte während der neun Jahre, wo es ihm gut ging,

seinen Vater nicht holen lassen,
weil er und seine Brüder Hirten waren.

4
Den Ägyptern aber ist das Hirtenleben verhaßt.
5
Er sagte selber, dies sei der Grund gewesen,

weshalb er nicht nach ihm geschickt habe.

6
Als nämlich seine Brüder kamen, sagte er zu ihnen:

sie sollten sagen, sie seien Viehzüchter,
wenn sie von dem König gerufen und befragt würden,
was sie trieben.

7
Man fragt sich aber,

weshalb Joseph dem Benjamin beim Mahl fünfmal mehr vorliegen ließ,
weil er doch so viel Fleisch gar nicht verzehren konnte.

8
Dies habe er getan,

weil der Vater von Lia sieben Söhne,
von seiner Mutter Rachel aber nur zwei gehabt habe.

9
Deshalb habe er dem Benjamin fünf Teile vorgelegt,

für sich aber nur einen genommen.

10
So waren es nun sieben,

gerade so viel, wie die Liasöhne nahmen.

11
So habe er auch jedem zwei Festkleider geschenkt,

dem Benjamin aber fünf, dazu dreißig Goldstücke.

12
Ebensoviel sandte er auch dem Vater,

damit seine mütterliche Familie nicht nachstehe.

13
Sie wohnten aber in Kanaan,

seitdem Abraham, aus den Heiden auserwählt,
nach Kanaan gezogen war,

14
Abraham 25 Jahre, Isaak 60, Jakob 130,

zusammen alle Jahre in Kanaan 215.

15
Im dritten Jahr der in Ägypten wütenden Hungersnot

zog Jakob nach Ägypten, 130 Jahre alt,
Ruben 45, Simeon 44, Levi 43, Juda 42 Jahr 3 Monat,
Aser 40 Jahr 8 Monat, Nephtali 41 Jahr 7 Monat,
Gad 41 Jahr 3 Monat, Zabulon 40 Jahr
Dina 39, Benjamin 28 Jahre alt.

[244]
16
Joseph lebte in Ägypten 39 Jahre.
17
Von Adam bis zum Einzug der Brüder Josephs in Ägypten

sind es 3624 Jahre.

18
Von der Sintflut bis zu Jakobs Einwanderung in Ägypten

sind es 1360 Jahre.

19
Von der Berufung Abrahams aus den Heiden,

seinem Auszug aus Charran und Einzug in Kanaan,
(bis zur Wanderung der Söhne Jakobs nach Ägypten)
sind es 215 Jahre.

20
Jakob kam nach Charran zu Laban als Achtzigjähriger;

er zeugte dort den Levi.

21
Levi zeugte in Ägypten, 17 Jahre nach seinem Wegzug von Kanaan,

im Alter von 60 Jahren den Klath.

22
Im Geburtsjahr des Klath starb Jakob in Ägypten;

er segnete noch des Joseph Söhne, im Alter von 147 Jahren.

23
Joseph war damals 56 Jahr alt.
24
Levi starb 137 Jahr alt.
25
Klath zeugte im Alter von 40 Jahren den Amram.
26
In dessen vierzehnten Jahre starb Joseph in Ägypten 110 Jahr alt.
27
Klath starb 133 Jahr alt.
28
Amram heiratete seines Oheims Tochter Jochabet

und zeugte im Alter von 75 Jahren Aaron und Moses,
den Moses im Alter von 78 Jahren.

29
Amram starb 136 Jahre alt.


II. Über Moses
1. Kapitel:
1
Demetrius erzählt auf gleiche Weise, wie die Heilige Schrift,

von der Tötung des Ägypters und dem Streit mit dem Anzeiger.

2
Moses sei dann nach Madiam geflohen

und habe dort des Jothor Tochter Sephora geheiratet.

3
Diese stamme, wie er den Namen entnimmt,

aus Cheturas und Abrahams Geschlecht.

4
Abraham zeugte mit Chetura den Jezan,

dieser den Dadan, dieser den Raguel,
dieser den Jothor und den Jobab,
Jothor die Sephora, die Moses heiratete.

5
Die Geschlechtsreihen stimmen damit überein.
6
Moses stammt im siebten Glied von Abraham ab,

Sephora im sechsten.

7
Isaak, von dem Moses stammte, war schon verheiratet,

als Abraham 140 Jahre alt die Chetura heiratete
und an zweiter Stelle den Isaar mit ihr erzeugte.

8
Den Isaak aber hatte er im hundertsten Jahre erzeugt.
9
Somit war Isaar, aus dessen Stamm Sephora entsprang,

ungefähr 42 Jahre jünger.

10
Nichts steht also dem entgegen,
[245]

daß Moses und Sephora zur gleichen Zeit lebten.

11
Sie bewohnten die Stadt Madiam,

die so nach einem Abrahamsproß heißt.

12
Abraham sandte seine Söhne nach Osten zur Ansiedelung.
13
Deshalb wurde Moses in Aseroth von Aaron und Mariam getadelt,

daß er ein äthiopisches Weib geheiratet habe.


III. Über die Zeit seit dem Exil
1. Kapitel:
1
Demetrius sagt im Buch über die Könige Judäas,

die Stämme Juda, Benjamin und Levi
seien nicht von Senacherib weggeführt worden,
sondern erst bei der letzten Wegführung aus Jerusalem
unter Nabuchodonosor,
128 Jahre 6 Monate.

2
Von da an, wo die zehn Stämme aus Samaria weggeführt wurden,

sind es bis auf Ptolemäus IV.
573 Jahre 9 Monate;
seit der Wegführung aus Jerusalem
sind es 338 Jahre 3 Monate.

Erläuterungen

[1280]
17. Zu Demetrius

Demetrius schrieb eine Geschichte Israels in knapper chronologischer Form „Über die Könige Judas“. Auch davon sind nur Bruchstücke vorhanden. Das erste behandelt die Geschichte Jakobs von seiner Flucht zu Laban bis zu seinem Tod. Das Ganze ist weit mehr eine Feststellung der Chronologie als eine eigentliche Geschichtserzählung. Ein zweites befaßt sich hauptsächlich mit dem Nachweis, daß das Weib des Moses von Abraham und Ketura abstamme. Ein drittes chronologisches Bruchstück gibt genaue Angaben über die Länge des Zeitraums von der Wegführung der zehn Stämme und der Stämme Juda, Benjamin und Levi ins Exil bis auf Ptolemäus IV Philopator (221–204 v. Chr.). Diese Zurückführung auf Ptolemäus IV ist verdächtig; denn auch in 3 Mak 1 ff wird die Judenverfolgung des Ptolemäus VII (146–117 v. Chr.) auf Ptolemäus IV zurückdatiert. Demetrius ist vielleicht das Pseudonym eines [1281] Mannes, der im ersten vorchristlichen Jahrhundert unter Benützung der Pentateuchübersetzung der LXX die Chronologie der Geschichte Israels behandelte. Jedenfalls war er ein Jude; darauf weist die peinlich genaue und liebevolle Berechnung und Ergänzung der biblischen Chronologie hin. Josephus (C. Ap. I 23) hielt ihn für einen Heiden; er verwechselte ihn mit Demetrius Phalereus, dem sagenhaften Begründer der alexandrinischen Bibliothek. (Euseb. Praep. ev. IX 21, 29; Clem. Al. Strom I 21, 141[WS 1] (C. Müller Fragm. hist. graec. III 207 ff. Freudenthal, Alexander Polyhistor 1875, 335 ff.)

  • I 1: 1 Gen 28, 10 ff. 15 Gen 32, 25 ff „es rang einer mit ihm bis zur Morgenröte“. 17 Gen 32, 29 „er sprach: Du sollst nicht mehr Jakob heißen, sondern Israel.“ Hosea 12, 4 „Er kämpfte selbst mit Gott.“ 5 „Er kämpfte gegen einen Engel.“ 24 Gen 35, 10 Gott sprach: „Du sollst nicht mehr Jakob heißen, sondern Israel.“ 25 Ephrat oder Betlehem. 31 Isaak starb also im 109. Jahre Jakobs.
    • 2: 1 Gen 41, 1 ff. 6 Gen 46, 34. 7 Gen 43, 34. 19 Späterer Zusatz. 21 Ex 3, 16. Klath steht für Kehat.
  • II 1: 1 Ex 2, 11. 2 Jothar = Jetro Ex 3, 1; 4, 18; 18, 1 ff. 3 Gen 25, 1. 4 Jezan = Joksan Gen 25, 3, Dadan = Deden. Raguel und Jetro sind in Ex Eine Person, Jobab = Job. 7 Isaar = Isbak. 11 Madiam = Midian Ex 25, 2. 13 Num 12, 1.
  • III 1: 1 Diese Berechnung erweist sich als unrichtig. Von Samarias Fall 708 v. Chr. bis zu Jerusalems Fall 587 v. Chr. sind es 121 Jahre, nicht 128½ Jahre. 2 Von Samarias Fall 708 v. Chr. bis auf Ptolemäus III 221–204 v. Chr. sind es 487–504 Jahre, nicht 573 Jahre 9 Monate. Von Jerusalems Fall 587 v. Chr. oder 582 v. Chr. (Jer 52, 30) bis auf Ptolemäus IV 221–204 sind es 249–244 Jahre, nicht 338 Jahre 3 Monate.

Anmerkungen (Wikisource)

  1. BKV.

Siehe auch folgende Artikel aus Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft zu dem hier dargebotenen Text: