Franz von Dingelstedt

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Franz von Dingelstedt
Franz von Dingelstedt
[[Bild:|220px]]
* 30. Juni 1814 in Halsdorf (Hessen)
† 15. Mai 1881 in Wien
deutscher Dichter und Theaterintendant
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 118525751
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

Werke[Bearbeiten]

  • Ein Oster-Wort aus Kurhessen. Im Schloßhofe zu Marburg. Marburg 1840 MDZ München = Google
  • Sechs Jahrhunderte aus Gutenbergs Leben. Kleine Gabe zum großen Feste. Kassel 1840 Google
  • Unter der Erde: ein Denkmal für die Lebendigen. 2 Bände, Leipzig 1840 Google
  • Lieder eines kosmopolitischen Nachtwächters. Hamburg 1841, Ausg. 1842 Google, Google
  • [mit Sylvester Jordan]: Zeitstimmen aus Hessen. 1840–1848. Kassel 1848 UB Frankfurt/M.
  • Das Haus der Barneveldt. Trauerspiel in fünf Aufzügen. Dresden 1850 Princeton
  • Der Aerntekranz. Vorspiel für die Weimarische Jubelfeier. Weimar 1857 MDZ München = Google
  • Studien und Copien nach Shakspeare. Pest, Wien und Leipzig 1858 Google
  • Die Amazone. Novelle. 2 Bände, Stuttgart 1868 Google

Einzelne Gedichte[Bearbeiten]

Herausgeber[Bearbeiten]

Sekundärliteratur[Bearbeiten]

Sonstiges[Bearbeiten]

  • [Verzeichnis] Nachlaß Franz (v.) Dingelstedt (1814 - 1881) - Mscr.Dresd.App.1204 - Mscr.Dresd.App.1205; Nachlass Prof. Dr. Rudolph Göhler, Dresden, geb. 1863, Verwalter des Dingelstedt-Nachlasses seit 1913 - Mscr.Dresd.App.1206. [Dresden] 1966 SLUB Dresden
  • [Ansichtskarte mit Liedtext und Portrait]: Der Dichter des Weserliedes Franz von Dingelstedt. (Sammlung Manskopf) UB Frankfurt/M.
  • [Portraitphotographie von Fritz Luckhardt]: Franz Dingelstedt, Brustbild. (Sammlung Manskopf) UB Frankfurt/M.