Friedrich von Hindersin

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Friedrich von Hindersin
[[Bild:|220px|Friedrich von Hindersin]]
[[Bild:|220px]]
Friedrich Wilhelm von Hindersin; Pseudonym: Tiro F.
* 29. Oktober 1858 in Breslau
† 1936 in Vienenburg bei Goslar
deutscher Jurist und Schriftsteller
Kein Wikipedia-Artikel
(Stand Mai 2012)
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 116896620
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

Werke[Bearbeiten]

  • Schauspiele und Gedichte. 9 Bände, Leipzig 1886-1898 Internet Archive = Google-USA*
  • Die Heiligen der Freiheit. Dresden 1907
  • Die Spieler des Grafen Lester. Roman. Dresden 1909 Princeton-USA*
  • Napoleon. Roman. Dresden 1909 Princeton-USA*
  • Die Lehre vom All. Philosophisch-religiöse Betrachtungen. Leipzig 1910

Einzelne Gedichte und Lieder[Bearbeiten]

Sekundärliteratur[Bearbeiten]

  • Hindersin, Friedrich Wilhelm. In: Franz Brümmer: Lexikon der deutschen Dichter und Prosaisten von Beginn des 19. Jahrhunderts bis zur Gegenwart, 6. Auflage, Leipzig 1913, 3. Band, S. 218 Internet Archive