Gotische Sprache

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gotische Sprache
[[Bild:|220px|Gotische Sprache]]
ostgermanische Sprache
Hauptzeuge: Wulfila
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
Wiktionary-ico-de.png [[wikt:{{{WIKTIONARY}}}|Wörterbucheintrag im Wiktionary]]
Eintrag in der GND: 4123303-7
Weitere Angebote

mehreres[Bearbeiten]

  • Bibliothek der ältesten deutschen Litteratur-Denkmäler. I. Band. Ulfilas oder die uns erhaltenen Denkmäler der gothischen Sprache. – Friedrich Ludwig Stamm's Ulfilas oder die uns erhaltenen Denkmäler der gothischen Sprache. Text, Wörterbuch und Grammatik. Neu herausgegeben von Dr. Moritz Heyne. Fünfte Auflage. Paderborn, 1872: Google

Forschungsliteratur[Bearbeiten]

  • Wilhelm Weingaertner: Die Aussprache des Gothischen zur Zeit des Ulfilas, Leipzig 1858 (Google)

Lehrbücher[Bearbeiten]

  • Sigmund Feist: Einführung in das Gotische. Texte mit Übersetzungen und Erläuterungen. Teubner, Leipzig/Berlin 1922 Internet Archive

Grammatiken[Bearbeiten]

  • Wilhelm Braune: Gotische Grammatik, mit Lesestücken und Wortverzeichnis. 8. Auflage. Halle 1912. (Digitalisat), 4. Auflage Halle 1895. Internet Archive = Google-USA*
  • Oscar Schade: Paradigmen zur deutschen Grammatik: Gothisch, Althochdeutsch, Mittelhochdeutsch, Neuhochdeutsch, Halle 1860 (Google)

Wörterbücher[Bearbeiten]

  • Lorenz Diefenbach: Vergleichendes Wörterbuch der gothischen Sprache. Frankfurt am Main 1831
  • Oscar Schade: Altdeutsches Lesebuch: Gothisch, Altsächsisch, Alt- und Mittelhochdeutsch mit literarischen Nachweisen und einem Wörterbuche. Halle 1862, Erster Teil, Lesebuch Google
  • Ernst Schulze: Gothisches Woerterbuch nebst Flexionslehre. Zullichau 1867 Cornell University
  • Sigmund Feist: Etymologisches Wörterbuch der gotischen Sprache mit Einschluss des sog. Krimgotischen. Niemeyer, Halle a. S. 1909 Michigan-USA*, California-USA*