Gustav Gröber

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gustav Gröber
Gustav Gröber
[[Bild:|220px]]
'
* 4. Mai 1844 in Leipzig
† 6. November 1911 in Ruprechtsau bei Straßburg
deutscher Romanist
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 119126796
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

Werke[Bearbeiten]

Monographien[Bearbeiten]

  • Die handschriftlichen Gestaltungen der Chanson de Geste „Fierabras“ und ihre Vorstufen. Friedrich Gröber, Leipzig 1869 (Diss. Universität Leipzig) MDZ München, MDZ München, Google
  • Die altfranzösischen Romanzen und Pastourellen. Vorlesung, gehalten an der Universität Zürich 29. April 1871. Schabelitz, Zürich 1872 Internet Archive = Google-USA*
  • Zur Volkskunde aus Concilbeschlüssen und Capitularien. Herrn Geh. Rath Prof. Dr. K. Weinhold zum 26. October 1893 dargebracht. [Gröber, Leipzig 1893] California-USA*
  • Geschichte und Aufgabe der romanischen Philologie. 2. verbesserte und vermehrte Auflage, Sonderabdruck aus der zweiten Auflage des 1. Bandes von Gröbers Grundriss der romanischen Philologie. Trübner, Strassburg 1904 Google-USA*
  • Wahrnehmungen und Gedanken. Heitz, Straßburg 1910

Unselbstständige Veröffentlichungen[Bearbeiten]

  • Verstummung des h, m und positionslange Silbe im Lateinischen. In: Commentationes Woelfflinianae. Teubner, Lipsiae 1891, S. 169–182 Internet Archive
  • Von Petrarca’s Laura. In: Miscellanea di studi critici edita in onore di Arturo Graf. Istituto italiano d’arti grafiche, Bergamo 1903, S. 53–76 Internet Archive
  • Das älteste rätoromanische Sprachdenkmal. Mit einem Vorwort von Ludwig Traube (I. Codex Einsiedeln 199). In: Sitzungsberichte der philosophisch-philologischen und der historischen Klasse der K. B. Akademie der Wissenschaften, 1907, Heft 1, S. 71–96 Internet Archive
    • Separat-Abdruck, K. B. Akademie der Wissenschaften, München 1907 Google-USA*

Herausgeberschaft[Bearbeiten]

  • Carmina clericorum. Studenten-Lieder des Mittelalters. Edidit domus quaedam vetus. Supplement zu jedem Commersbuch. 7. Auflage, Henninger, Heilbronn 1874 California
  • Pierre Corneille: Oeuvres de Pierre Corneille. Le Cid. Tragédie, 1636 (= Bibliotheca Romanica 3). Heitz, Strasbourg [ca. 1905] Google-USA*
  • Restif de La Bretonne: L’an deux-mille (= Bibliotheca Romanica 9). Heitz, Strasbourg [ca. 1905] Internet Archive
  • Claude Tillier: Mon oncle Benjamin (= Bibliotheca Romanica 18–20). Heitz, Strasbourg Princeton-USA*
  • La chanson de Roland d‘après le manuscript d’Oxford (= Bibliotheca Romanica 53/54). Heitz, Strasbourg California-USA*, 2e édition Princeton-USA*

Sekundärliteratur[Bearbeiten]