Oberlichtenau

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Oberlichtenau
Oberlichtenau Oberlichtenau um 1830
'
sächsisches Kirchdorf,
seit 2009 Stadtteil von Pulsnitz
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
Eintrag in der GND: 7745383-9
Weitere Angebote

Beschreibungen und Lexikonartikel[Bearbeiten]

  • Ober- und Niederlichtenau. In: Carl Friedrich Naumann: Erläuterungen zu der geognostischen Charte des Köningreiches Sachsen und der angränzenden Länderabtheilungen. 1. Heft, Arnoldische Buchhandlung: Dresden und Leipzig 1836, S. 346 Google
  • Karl Theodor Hergang: Ober-Lichtenau bei Pulsnitz, In: Die Inspectionen Großenhain, Radeberg und Bischofswerda.: 8. Abt. von Sachsens Kirchen-Galerie. Schmidt: Dresden 1841, S.101–104, S. 107, S. 148 SLUB Dresden

Bau- und Kunstgeschichte[Bearbeiten]

Darstellungen[Bearbeiten]

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Büste Christian Gottfried Beckers

Oberlichtenau ist Geburtsort folgender Persönlichkeiten:

Urkundliche Nachweise[Bearbeiten]

Oberlichtenau im Digitalen Historischen Ortsverzeichnis von Sachsen