Philippsburg

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Philippsburg
Philippsburg
bis 1623: Udenheim
Quellen zur Stadt und der ehemaligen Festung im Landkreis Karlsruhe (Baden) in Baden-Württemberg
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
Eintrag in der GND: 4045772-2
Weitere Angebote

Darstellungen und Lexikon-Artikel[Bearbeiten]

Festung[Bearbeiten]

  • Warhaffter Bericht/ Was massen die Bischoffliche Speyrische Vestung zu Udenheim demoliert und geschleiffet worden. 1618 Dilibri
  • Friedrich <Pfalz, Kurfürst, V.> Kurtze und Gegründte Ausführung/ Aus was erheblichen Ursachen/ der Durchleuchtigste/ Pfaltzgraff Friderich/ Churfürst [et]c. bewogen worden/ den Newen VestungsBaw zu Udenheim verhindern/ abthun und niderlegen zu lassen : Sambt denen darzu gehörigen Kupfferstücken. 1618 GDZ Göttingen, MDZ München
  • Historische Karte von 1627: Abris der neuerbauten Festung zu Udenheim (Philippsburg) ULB Düsseldorf
  • Articul/ und Puncten Auff welche Herr Caspar Bamberger/ [et]c. Die ihme als Commendanten anvertrawte Haupt Vestung Philippsburg am Rhein/ Der Königlichen Frantzösischen Armee den 9 Septembris Anno 1644. übergeben. [1644] ULB Halle
  • Karl Ludwig <Pfalz, Kurfürst>: Summarische Relation Dessen/ Worinn deß Pfaltzgrafens Churfürstl. Durchl. Wider die klare disposition deß Münsterischen Friedenschlusses/ und übrige andere heylsame Reichs-Constitutiones so wol von den Frantzösischen Commandanten und Guarnison der Vestung Philippsburg/ als auch sonsten der Königl. Armeen Durchmarsch/ und feindlicher occupirung der Ampts-Statt und Schlosses Germersheim/ auch der in selbigem Ampt gelegener beyden Stättlein Hagenbach und Seltz/ In viel Wege beschwäret/ und unverschuldiger Dingen vergewaltiget/ Auch was in Anwesenheit deß kurtzhin zu höchstgedacht Ihrer Churfürstl. Durchl. abgeschickten Königl. Frantzös. Envoyé Marquis de Bethune, negotiiret worden. 1674 Dilibri, MDZ München, MDZ München
  • Die Belägerung Philippsburg : so nunmehr im eine Ploquade sich verändert/ absonderlich aber Was vom 1. biß 9. Majen/ und also biß zu Eroberung der jenseits Rheins gelegenen Haupt-Schantz fürgegangen. Samt andern merckwürdigen Zeitungen. 1676 Dilibri
  • Der Kayserl. und Reichs-Völker Seither Geschehenen Aufbruch/ Tapfere Verrichtungen : Sonderlich Was bey Eroberung der 2. Schantzen vor Philippsburg unter dem Commando Hrn. Obersten Graven von Zerini am 1. und 11. May/ und seither weiter fürgeloffen/ umständliche Erzählung/ mit beygefügten Bericht vom Niederländischen Zustand. 1676 Dilibri
  • Extra Ordinari Courrier, mitbringend den umständlichen Verlauff Deß von den Frantzosen auf dem Rhein mit 25 Schiffen und 3 Branders gegen Philippsburg vergeblich gesuchten Entsatzes : neben mehrern Zeitungen aus Schonen und dem Elbstrom. Vom 7 / 17. Augusti 1676. 1676 Dilibri
  • Die annahende Hoffnung Zu Eroberung der beeden Haupt-Vestungen Mastricht und Philippsburg : Nach eingelangter Extraordinari-Post den Liebhabern mitgetheilet Am 15. 25. Aug. 1676. 1676 Dilibri
  • Tandem! d. i. Die endlich-vollzogene Einraumung der seither dem May belägerten Fürnehmen Rhein-Vestung Philippsburg : Mit Beschreibung deß Frantzösischen Ab- und Teutschen Einzugs. Heraus gegeben am 12ten Herbstmonats 1676. 1676 Dilibri
  • Copia Chur-Pfaltz Schreibens An die Reichs-Versamblung zu Regenspurg vom 19/29. Septemb. 1676 Die Demolition der Vestung Philippsburg betreffend. 1676 MDZ München
  • Der entronnene und wieder gewonnene Schlüssel am Rhein, Oder: Die weitberühmte Vestung Philippsburg, nach dero Ursprung, Aufnehmung und Gelegenheit beschrieben, bis auf die im 1676sten Jahr, von den Käiserlichen und Reichs-Völckern geschehene Eroberung. Nürnberg 1676 MDZ München = Google
  • Chur-Pfältzisch Memoriale An die Reichs-Versamblung zu Regenspurg Die von der Garnison Philippsburg occupirte Bischöffl. Speyeris. Statt Brussel und Schloß Kieseloch betreffend. 1677 MDZ München
  • Johann Rudolph Mylius: Gründlicher Bericht von der giftigen Hauptkrankheit in dem Feldlager vor Philippsburg. Coburg 1677 SLUB Dresden
  • Udenheim (oder Philippsburg) die bischöfliche Speyerische Residenz-Stadt. Augsburg 1688 MDZ München
  • Die Last und Lust Der Innwohner Am Nieder-Rhein-Strom, Oder Derselben Gefährlichkeit Zu Kriegs-Zeiten/[2] : Continuation der Last und Lust Der Inwohner am Rhein-Strom nebst Kürtzlicher Beschreibung von der Beläger- und Eroberung der Reichs-Vestung Philippsburg, wie auch der ferner-weiten Bewegungen Beederseitigen Armeén, zusammen gefasset, Auch mit einem Land-Chärtgen gezieret. Frankfurt und Leipzig 1735 MDZ München
  • Eugen von Savoyen-Carignan: Sonderbare Nachrichten von dem Ruhmwürdigen Leben und Thaten des Grossen Feld-Herrn Eugenii Herzogs von Savoyen und Piemont [et]c. Nebst dessen wahrem Bildniß, und zwey accuraten Rißen von den lezten Belägerungen Kehl und Philipsburg. Nürnberg 1738 MDZ München = Google
  • Kurtze Repraesentatio Status Religionis In Der Hochfürstlich-Speyerischen Stadt und Festung Philippsburg, Von Anno 1624. biß ad Anno1750 : Mit Beylagen à Lit. A. biß Ee. [ca. 1750] SLUB Dresden
  • H. Nopp: Geschichte der Stadt und ehemaligen Reichsfestung Philippsburg von ihrem Entstehen aus der Burg und dem Dorfe Udenheim bis zum Anfalle derselben an Baden. 1874 Internet Archive = Google-USA*
  • Zur Festung Philippsburg siehe auch:
    • Karl Weiss: Geschichte der Stadt Speier. Speyer 1876, Seite 78, 80, 81, 82, 83, 86, 87, 88, 95, 97 Dilibri
    • Heinz Duchhardt: Philipp Karl von Eltz : Kurfürst von Mainz, Erzkanzler des Reiches (1732 - 1743). ; Studien zur kurmainzischen Reichs- u. Innenpolitik, Mainz 1969, Seite 32, 44, 45, 60, 61, 62, 63, 66, 69, 71 Dilibri

Karten[Bearbeiten]

  • Accurate Special-Charte der Gegend des Rheins, von Ettlingen Carls-Ruhe, Philippsburg Bruchsal, bis Mannheim, etc. / Entworffen von G. F. Riecke. Sculp. Mog. H. Ostertag et B. Cöntgen. Frankfurt am Main, 1735 Dilibri, Download in Hochauflösung (36,0 MB)
  • Illustration von Frans Hogenberg von 1618: Abriß und verzeichnis deß orts Udenheim und deren gelegenheit, wie die ihm Jhar 1618. durch den Herrn Bischoff zu Speyer bevestigt und auffgebawen, aber endlich durch den Herrn Churfursten Pfaltzgraven den 15. Junij, obgemeltem Jhars demoliert, und nidergelegt worden ULB Düsseldorf