RE:Aiacius 2

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band I,1 (1893), Sp. 920
Quintus Aiacius Modestus Crescentianus in der Wikipedia
Quintus Aiacius Modestus Crescentianus in Wikidata
Linkvorlage für WP   
* {{RE|I,1|920||Aiacius 2|[[REAutor]]|RE:Aiacius 2}}        

2) Q. Aiacius [Mo]destus Crescentia[nus]. leg(atus) G(ermaniae) s(uperioris) in den J. 209/211, Brambach CIRh 1432 (Hessen), vgl. Zangemeister Rhein. Jahrb. LXXV 141. Q. Aiacius Modestus c(larissimus) v(ir), Lanciani silloge aquaria 163. Aiacius Modestus, Quindecimvir sacris faciundis im J. 204, Acta ludorum saecularium septimorum, Eph. ep. VIII p. 282ff. 292.

Nachträge und Berichtigungen

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band S I (1903), Sp. 33
Pauly-Wissowa S I, 0033.jpg
Quintus Aiacius Modestus Crescentianus in der Wikipedia
Quintus Aiacius Modestus Crescentianus in Wikidata
Linkvorlage für WP   
* {{RE|S I|33||Aiacius 2|[[REAutor]]|RE:Aiacius 2}}        
[Abschnitt korrekturlesen]

S. 920, 36 zum Art. Aiacius Nr. 2:

Q. Aiacius Modestus Crescentianus. Eine dem Caracalla (wohl nicht dem Marcus) gesetzte Inschrift aus Bostra nennt A. als Legaten von Arabia und Consul designatus (ἐπὶ Αἰα[κί]ου Μοδέστου ὑπ(άτου) ἀναδ(εδειγμένου), Arch.-epigr. Mitt. VIII 188, zur Lesung des Namens vgl. Dessau Prosop. II 384 nr. 471). Er kann demnach unter Severus (vgl. CIRh. 1432. Limesbl. 1898, 762) nicht Legat von Obergermanien gewesen sein, sondern nur Legat einer obergermanischen Legion, wohl der XXII Primigenia.

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band S VI (1935), Sp. 3
Quintus Aiacius Modestus Crescentianus in der Wikipedia
Quintus Aiacius Modestus Crescentianus in Wikidata
Linkvorlage für WP   
* {{RE|S VI|3||Aiacius 2|[[REAutor]]|RE:Aiacius 2}}        
[Abschnitt korrekturlesen]

S. 920, 44 zum Art. Aiacius:

3) Q. Aiacius Modestus Crescentianus, Legat von Arabia unter Severus und Caracalla, Legat von Germania superior zwischen 208 und 211 (vgl. Ritterling Fasti d. röm. Deutschland 38f.), Consul II ordinarius 228 (CIL XIV 4562, 6).

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
Band S XIV (1974), Sp. [S_XIV 14]–[S_XIV 15]
Quintus Aiacius Modestus Crescentianus in der Wikipedia
Quintus Aiacius Modestus Crescentianus in Wikidata
Linkvorlage für WP   
* {{RE|S XIV|14|15|Aiacius 2|[[REAutor]]|RE:Aiacius 2}}        
[Der Artikel „Aiacius 2“ aus Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft (Band S XIV) wird im Jahr 2075 gemeinfrei und kann dann (gemäß den Wikisource-Lizenzbestimmungen) hier im Volltext verfügbar gemacht werden.]
[S_XIV Externer Link zum Scan der Anfangsseite][Abschnitt korrekturlesen]

2) Q. Aiacius Modestus Crescentianus. Nr. 2 (o. Suppl.-Bd. I S. 33) und Nr. 3 (o. Suppl.-Bd. VI S. 3) sind identisch, PIR² A 470. Er wurde in der Provinz Arabia während seiner Statthalterschaft zm Konsul designiert, Ann. ép. 1968, 518. 522. 523. etc. etc.

Anmerkungen (Wikisource)

Aiacius 3 = Aiacius 2 = PIR² A 470, s. S XIV.