RE:Alkmaion 2

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band I,2 (1894), Sp. 1555
Alkmaion (Sohn des Sillos) in der Wikipedia
Alkmaion in Wikidata
Linkvorlage für WP   
* {{RE|I,2|1555||Alkmaion 2|[[REAutor]]|RE:Alkmaion 2}}        

2) Sohn des Sillos, Enkel des Thrasymedes, Urenkel des Nestor, von den Herakleiden aus Messenien vertrieben (Paus. II 18, 8). Er gilt als Ahnherr des aus Messenien nach Attika eingewanderten Alkmeonidengeschlechtes. Nach der lexikographischen Überlieferung (Hesych. Suid. s. Ἀλκμεωνίδαι) war er ein Zeitgenosse des Theseus. Ob er ursprünglich mit A., dem Sohne des Amphiaraos, identisch gewesen, ist mehr als fraglich. Vgl. Niebuhr Vorträge über alte Geschichte I 354; s. oben S. 1554, 48ff.