RE:Andreus 2

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band I,2 (1894), Sp. 2137–2138
Linkvorlage für WP   
* {{RE|I,2|2137|2138|Andreus 2|[[REAutor]]|RE:Andreus 2}}        

2) Sohn des Peneios, Gatte der Leukontochter, Athamas Enkelin, Euhippe, die er von dem zuwandernden Athamas erhält, Vater des Eteokles (der nur poetisch Κηφισιάδης heisse), besiedelte die boiotische, nach ihm seitdem benannte Landschaft Andreïs (s. d.), von der er dem Athamas [2138] die Gegend von Laphystion, Koroneia und Haliarteia abgiebt, Paus. IX 34, 6–9.