RE:Antigone 4

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band I,2 (1894), Sp. 2404
Antigone von Troja in der Wikipedia
Antigone von Troja in Wikidata
Linkvorlage für WP   
* {{RE|I,2|2404||Antigone 4|[[REAutor]]|RE:Antigone 4}}        

4) Tochter des Laomedon, von Iuno, mit der sie sich in einen Schönheitsstreit eingelassen, zur Strafe in einen Storch verwandelt, Ovid. met. VI 93–97 (danach Serv. Aen. I 27 = Mythogr. Vat. II 69). Die Erzählung des Mythogr. Vat. I 179 (Antigone, Laomedontis filia decora, formam suam Iunoni praetulit. quare irata Iuno crines eius in angues mutavit. quae dum lavaretur [?], deorum miseratione in ciconiam versa est; quam ob causam ut avis infesta colubris narratur) stammt, wie die Schlussworte zeigen, aus einem verlorenen Scholion zu Verg. Georg. II 320.