RE:Antigonis 4

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band S III (1918), Sp. 123
Linkvorlage für WP   
* {{RE|S III|123||Antigonis 4|[[REAutor]]|RE:Antigonis 4}}        

     S. 2406, 49 zum Art. Antigonis:

4) Ἀντιγονίς, ἡ, Name eines nach dem Könige Antigonos bezeichneten Trinkgefäßes (Athen. XI 783 e. 497 f). Für Benennung von Gefäßen nach Personen führt Athenaios ferner an Σελευκίς (Trinkgefäß aus Metall mit Fuß und zwei durch ῥάβδοι doppeltgeteilten Henkeln XI 488 e) und Prusias (Προυσίας). Ebenso ist in delischen Inschriften häufig ein Gerät oder Gefäß nach dem Stifter benannt, vgl. die Listen der Weihgeschenke in Delos: IG XI 2, 110, 23 (268 v. Chr.), 111, 32 (265) Ἀντιπατρίς; 132, 18 (170 v. Chr.) Στησίλειον (ποτήριον); 128, 29ff. Κύλικες Φιλωνίδειοι, Γοργίειοι; 127, 8. 34. 39ff. 128, 25f. 133, 24 u. a. Μικύθειοι(wahrscheinlich geweiht von dem IG XI 2, 117, 12 erwähnten Μίκυθος Διονυσίου). Über die einzelnen Namen vgl. Schulhoff Bull. hell. XXXII 121, 1. 123, 5. Dagegen ist die öfters vorkommende Θηρικλεία nach dem Töpfer, dem Korinther Therikles, bezeichnet (Athen. XI 470f. 471 d).

Die Form der Ἀ. beschreibt Schol. Clem. Alex. Paedag. II 3, 35. Ἀντιγόνιος, ἡ ἄνευ τοῦ σφαιροειδοῦς πυθμένος εἰς ὀξὺ ἀπολήγουσα.