RE:Apis 4

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band I,2 (1894), Sp. 2807
Linkvorlage für WP   
* {{RE|I,2|2807||Apis 4|[[REAutor]]|RE:Apis 4}}        

4) Stadt im nordwestlichen Grenzgebiete Ägyptens, Marea benachbart (Herod. II 18), wohl nicht identisch mit dem oben unter Nr. 2 aufgeführten Orte, vielleicht aber mit der ‚Apis-Stadt‘, welche in den ägyptischen Inschriften vorkommt und nach Ansicht von H. Brugsch (Dict. géogr. 491f. J. de Rougé Monnaies des nomes 70; vgl. Mélanges d’archéologie égypt. et assyr. III 107, 6) eins ist mit ʾAmw, einer Stadt des libyschen Nomos, deren Trümmer, wie es scheint, jetzt bei Kûm el-Ḥiṣn (Petrie Naukratis I 94f. A. Gardner Naukratis II 78; vgl. Andronpolis) aufgefunden worden sind.