RE:Aristodemos 35

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
A. von Athen, Erzbildner zu Ende des 4. Jh. v. Chr
Band II,1 (1895) Sp. 929
Aristodemos in Wikidata
Bildergalerie im Original
Register II,1 Alle Register
Linkvorlage für WP   
* {{RE|II,1|929||Aristodemos 35|[[REAutor]]|RE:Aristodemos 35}}        

35) Erzbildner aus dem Ende des 4. Jhdts., von Plinius XXXIV 51 unter Ol. 113 (dem Epochenjahr des Lysippos) erwähnt; fertigt Weihgeschenke von Siegern im Wagenrennen und Ringkampf, auch einen besonders geschätzten Doryphoros und anderweitige Porträtstatuen von Männern und Frauen (philosophos, anus), darunter König Seleukos (322–281, s. Wolters Röm. Mitt. IV 1889, 32ff.). Tatian c. Graec. 55 erwähnt von ihm auch eine Statue des Aesop; s. Kalkmann Rh. Mus. XLII 1887, 512.

Nachträge und Berichtigungen

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band S III (1918) Sp. 159
Aristodemos in Wikidata
Bildergalerie im Original
Register S III Alle Register
Linkvorlage für WP   
* {{RE|S III|159||Aristodemos 35|[[REAutor]]|RE:Aristodemos 35}}        
[Obwohl der Verfasser des Artikels noch nicht über 70 Jahre verstorben ist († 1954), ist der Artikel gemeinfrei, da er – soweit wie hier angezeigt – keine Schöpfungshöhe aufweist. Näheres dazu unter w:Schöpfungshöhe. Bist du anderer Meinung, nutze bitte die Diskussionsseite dieses Artikels.][Abschnitt korrekturlesen]

35) In Delphi hat sich eine Signatur des A. gefunden, in der er sich als Athener bezeichnet, Pomtow Delphica III 154 und 211 (= Berl. phil. Woch. 1912, 608 u. 1142).