RE:Arsinoë 22

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band II,1 (1895), Sp. 1280
Linkvorlage für WP   
* {{RE|II,1|1280||Arsinoë 22|[[REAutor]]|RE:Arsinoë 22}}        

22) Tochter eines Königs Nikokreon von Salamis (Kypros) aus dem Geschlecht des Teukros. Hartherzig verschmähte sie die Liebe des Phoinikiers Arkeophon und wurde dafür von Aphrodite versteinert (Hermesianax bei Ant. Lib. 39). Andere Namen und eine etwas abweichende Erzählung bei Plutarch amator. 20, 12 und Ovid. met. XIV 698ff. Vgl. dazu Roschers Lexik. I 334f.