RE:Asterope 5

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band II,2 (1896), Sp. 1789
Linkvorlage für WP   
* {{RE|II,2|1789||Asterope 5|[[REAutor]]|RE:Asterope 5}}        

5) Eine der Pleiaden, Tochter des Atlas, Schol. Pind. Nem. II 16, sonst gewöhnlich Sterope (s. d.) genannt; sie gebar dem Ares den Oinomaos, s. Hyg. fab. 84, aber fab. 192 heisst die Pleiade wieder Sterope, weshalb es fraglich ist, ob fab. 250 für Asterie zu schreiben Asterope (so Bunte, Schmidt), oder vielmehr Sterope. Nach einigen war Sterope Gattin des Oinomaos: Hyg. astr. II 21.