RE:Beuvray

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band S III (1918), Sp. 205
Bibracte in der Wikipedia
GND: 4212326-4
Bibracte in Wikidata
Bibracte im Digital Atlas of the Roman Empire
Linkvorlage für WP   
* {{RE|S III|205||Beuvray|[[REAutor]]|RE:Beuvray}}        

Beuvray, Mont - , Höhenrücken westlich von Autun im französischen Departement Saône-et-Loire, mit einer Benennung, die zurückgeht auf den keltischen Namen der Stadt (auch Göttin) der gallischen Äduer, Bibracte. Diese Höhensiedlung, von der Baureste und viele Funde Zeugnis geben, wurde aufgegeben, nachdem unter Augustus die nach ihm mit einem römisch-gallischen Namen benannte Stadt Augustodunum (jetzt: Autun) in der Niederung gegründet worden war. Vgl. o. Bd. III S. 425 und Suppl.-Heft I S. 250. Holder Altcelt. Sprachsch. I 415f. III 860. Hirschfeld CIL XIII 1, 1 p. 402. Bulliot Fouilles du Mont Beuvray (ancienne Bibracte) de 1867 à 1895, Autun 1899 (2 Bände). Déchelette Les fouilles du Mont Beuvray de 1897 à 1901, Paris-Autun 1904 = Mém. de la Soc. Éduenne n. s. XXXII. Der Berg ist 25 Kilometer von Autun entfernt.