RE:Bourges

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band S III (1918), Sp. 215
Bourges in der Wikipedia
GND: 4088156-8
Bourges in Wikidata
Linkvorlage für WP   
* {{RE|S III|215||Bourges|[[REAutor]]|RE:Bourges}}        

Bourges, Hauptstadt des französischen Departements Cher, verdankt, wie die ganze umliegende Landschaft Berry (= Bituricum, pagus Bituricus), ihren Namen dem hier seßhaften gallischen Stamm der Bituriges mit dem unterscheidenden Beinamen Cubi (o. Bd. III S. 548f. und Suppl.-Heft I S. 332. Holder Altcelt. Sprachsch. I 434ff. 1180f. III 875ff. Hirschfeld CIL XIII 1, 1 p. 158ff. und 4 p. 12). Zugunsten dieses Namens des Stammes und römischen Volksgemeinde ist der Sondername der Stadt Avaricum (o. Bd. II S. 2265f. Holder I 306f. III 767f. Hirschfeld CIL XIII 1, 1 p. 160) seit dem 4. Jhdt. n. Chr. unterdrückt. Die Stadt ist reiche Fundstätte von Altertümern, CIL XIII 1189[WS 1]–1314[WS 2]. 11082[WS 3]–11150[WS 4], auch Meilenstein 8941. Espérandieu Recueil II p. 320ff. 468 und III p. 458. Über das römische Amphitheater von B. s. Chénon Mém. Soc. Antiq. de Fr. 1904–1905, 17–31.

Anmerkungen (Wikisource)

  1. Corpus Inscriptionum Latinarum XIII, 1189
  2. Corpus Inscriptionum Latinarum XIII, 1314
  3. Corpus Inscriptionum Latinarum XIII, 11082
  4. Corpus Inscriptionum Latinarum XIII, 11150