RE:Bucconianae

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Band S III (1918), Sp. 218
Linkvorlage für WP   
* {{RE|S III|218||Bucconianae|[[REAutor]]|RE:Bucconianae}}        

Bucconianae, figlinae -, stadtrömische Ziegeleien, in den aufgestempelten Inschriften genannt: fig. Bucconian., fig. Bucconia., figl. Bucc. Beigegeben sind Bilder der Victoria oder der Roma-Minerva. Der Grundbesitz (praedia) mit den Ziegeleien B. war unter Marcus Aurelius und Septimius Severus Eigentum des Kaiserhauses, in der Zwischenzeit (um J. 203/205 n. Chr.) aber des C. Fulvius Plautianus (s. o Bd. VII S. 270ff.). Dressel CIL XV 1 p. 22f. Nicht verschieden davon ist die officina Buconiana oder of. Boc(oniana) der Spätzeit, ebd. p. 390—392, s. den Art. Buconiana.