RE:Caecilius 44

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band III,1 (1897), Sp. 1200
Linkvorlage für WP   
* {{RE|III,1|1200||Caecilius 44|[[REAutor]]|RE:Caecilius 44}}        

44) M. Caecilius Cornutus. Der Gentilname ist zwar bei diesem und bei dem Folgenden nicht ausdrücklich überliefert, kann aber als gesichert betrachtet werden. M. Cornutus ist vielleicht Vater von Nr. 43, hatte die Praetur bekleidet und war später Legat im Bundesgenossenkriege (Cic. Font. 43). Als Anhänger Sullas wäre er nach der Rückkehr des Marius und Cinna 667 = 87 deren Rache zum Opfer gefallen, wenn ihn nicht eine List seiner Sclaven gerettet hätte; sie gaben ihn nämlich für tot aus (App. b. c. I 73. Plut. Mar. 43, 9), und er entkam nach Gallien (Plut.).

Nachträge und Berichtigungen

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
fertig  
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Band S I (1903), Sp. 267
Linkvorlage für WP   
* {{RE|S I|267||Caecilius 44|[[REAutor]]|RE:Caecilius 44}}        
[Abschnitt korrekturlesen]

44) (Zu S. 1200. 18). Auf die Teilnahme des Cornutus am Bundesgenossenkriege bezieht sich vielleicht Sisenna frg. 20 Peter (überl. Conmutus); vgl. Peter Frg. hist. Rom. p. XVII. Marcks Überlieferung des Bundesgenossenkrieges 67, 5.