RE:Cornelius 177

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Band IV,1 (1900), Sp. 1361
Linkvorlage für WP   
* {{RE|IV,1|1361||Cornelius 177|[[REAutor]]|RE:Cornelius 177}}        

177) Cn. Cornelius Lentulus, war vermutlich 593 = 161 als Gesandter in Kyrene (vgl. Nr. 175). Im J. 608 = 146 war er Consul mit L. Mummius und scheint Italien als Provinz erhalten zu haben, da er nur als eponymer Beamter dieses Jahres, aber nirgends wegen seiner Teilnahme an dessen wichtigen Ereignissen genannt wird (Cn. Cornelius - f. - n.] Lentulus Fasti Cap.; Cn. Cornelius Lentulus Vell. I 12, 5. Censorin. de die nat, 17, 11. Oros. IV 23, 1. V 3, 1; Cn. Cornelius Cic. ad Att. XIII 33, 3. Cassiod.; Lentulus Chronogr. Idat. Chron. Pasch.). Henzen (CIL I² p. 34 zum J. 608) verzeichnet zwei verschiedene ältere Ansichten über seine Herkunft, aber diese kommen in Wahrheit auf dasselbe hinaus, dass nämlich Lentulus ein Sohn von Nr. 176 und Bruder von Nr. 224 gewesen sei, was nicht zu beweisen, aber ganz wohl möglich ist.

Nachträge und Berichtigungen

Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Band S III (1918), Sp. 259
Linkvorlage für WP   
* {{RE|S III|259||Cornelius 177|[[REAutor]]|RE:Cornelius 177}}        
[Abschnitt korrekturlesen]

177) Neues Zeugnis für das Consulat Liv. ep. Oxyr. LI Cn. Corne[lio].