RE:Cornelius 390

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft
korrigiert  
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Band IV,1 (1900), Sp. 1521–1522
Linkvorlage für WP   
* {{RE|IV,1|1521|1522|Cornelius 390|[[REAutor]]|RE:Cornelius 390}}        

390) (Cornelius) [Sulla] Felix, in einem Fragment der Arvalacten, das Henzen dem J. 21 n. Chr., Hülsen dem J. 16 zuweist, (als flamen?) genannt (CIL VI 2023 b vgl. 32 339: der in unserem Fragment als Magister genannte T. Quinctius Crispinus Valerianus war auch im J. 21 Magister, vgl. VI 32 340). C. war anscheinend Enkel des Faustus Sulla (Nr. 377) und Vater des Faustus Sulla cos. 31 (Nr. 378) und des L. Sulla Felix cos. 33 (Nr. 393); da der letztere wohl mit dem Tac. ann. III 31 zum J. 21 erwähnten L. Sulla zu identificieren ist und als dessen patruus simul an vitricus [1522] Mamercus Scaurus (o. Bd. I S. 583f.) bezeichnet wird, müsste C. von mütterlicher Seite Halbbruder des Scaurus gewesen sein, und seine Frau (Sextia? vgl. Tac. VI 29) in zweiter Ehe diesen geheiratet haben.